Verlag C. H. Beck wird Gesellschafter bei edicted.: „Chance, sich flächendeckend am Markt zu etablieren“

Im Sommer 2015 konnte das LegalTech-Startup edicted. 200.000 Euro von der Crowd einsammeln. Seitdem hat sich einiges getan: einem Mini-Pivot folgt nun eine Anschlussfinanzierung durch eines der größten Verlagshäuser Deutschlands – den Verlag C. H. Beck. Wie geht es für edicted. weiter?

Wir haben mit Marco Klock, Co-Gründer von edicted., über all das gesprochen. Außerdem verrät er, dass er mit dem Legal-Startup rightmart, welches er operativ unterstützt, ein „Crowd-Comeback“ plant… (mehr …)

Kein Kommentar