Steuer-ABC für Investoren: Das müssen Sie als Steuerausländer beachten

Investoren, die an Crowdinvesting oder anderen Kapitalanlagegeschäften in Deutschland interessiert sind, müssen nicht zwangsläufig deutsche Steuerbürger sein. Sie könnten auch in den Anrainer-Staaten leben oder sonst überall auf der Welt. Wenn Sie als beispielsweise Schweizer oder Schweizerin auf Seedmatch investieren möchten, müssen Sie wissen, dass Sie mit Ihren Kapitalerträgen erstmal grundsätzlich dem deutschen Steuerrecht unterliegen. Allerdings könnte je nach Herkunftsland das Doppelbesteuerungsabkommen Ihnen eine zweifache Besteuerung Ihrer Kapitalerträge ersparen. Warum trotzdem erstmal das deutsche Steuerrecht Anwendung findet und wie Sie Ihre in Deutschland abgeführten Steuern auf Kapitalerträge wieder zurück bekommen, haben wir gemeinsam mit der Steuerfachkanzlei Dr. Schenk geklärt.

(mehr …)

4 Kommentare