9 Seednews zum Wochenstart

Eigentlich wollten wir das Thema „Fußball-WM“ mal ruhen lassen – doch dann meldeten sich einige Startups mit Neuigkeiten, die sich mehr oder weniger direkt darum drehen. Weil es natürlich noch mehr zu berichten gibt, haben wir alle Meldungen wie immer für Sie in den Seednews zusammengefasst.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und eine angenehme, sommerliche Woche!

(mehr …)

Kein Kommentar

Christmas-Special: Seedmatch-Startups mit tollen Weihnachtsangeboten

Der erste Advent ist noch keine drei Tage her und der Weihnachtsmann erfreut sich schon an den ersten Wunschzetteln.

Da wir wissen, wie schwierig es in der Vorweihnachtszeit sein kann, die passenden Geschenke zu finden, haben wir uns für die Vorweihnachtszeit etwas Besonderes überlegt: zahlreiche Startups haben speziell für die Seedmatch-Crowd Weihnachtsangebote mit tollen Rabatten vorbereitet. (mehr …)

2 Kommentare

Magic Moment mit Folgen: Der Crowdfunding-Erfolg von lingoking

++ Gastbeitrag von lingoking ++

 
Es war im Februar 2012 als ein junges Unternehmen namens lingoking seine Visionen auf Seedmatch präsentierte. Binnen 5 Stunden investierten mehr als 142 Personen über 100.000 Euro in lingoking – zu dem Zeitpunkt ein Geschwindigkeitsrekord! Dank der Plattform und den zahlreichen Mikroinvestoren ist es uns gelungen, einen großartigen Crowdfunding-Erfolg zu feiern. Wir blicken immer noch mit Begeisterung und Dankbarkeit auf diese Erfahrung zurück und freuen uns über die tolle Unterstützung unserer Crowd.

Seitdem ist bei lingoking viel passiert und wir konnten uns enorm weiterentwickeln. Nicht ohne Stolz möchten wir Ihnen heute unsere neueste Innovation, die lingoking card, vorstellen, und Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Blog sowie unsere persönlichen Urlaubstipps geben. Außerdem können Sie eine lingoking card gewinnen!

 

Bei allen Sprachnotfällen immer schnell zur Hand – die lingoking card

Erinnern Sie sich noch an die alten Zeiten, als man im Ausland dicke Wörterbücher für alle Eventualitäten im Gepäck hatte? Damit ist nun Schluss – denn unser Service wird um eine Funktion reicher: die lingoking card – eine Prepaidkarte für Dolmetscherleistungen per Telefon. Das Angebot richtet sich vor allem an Urlaubs- und Geschäftsreisende im deutschen, englischen, französischen, spanischen und italienischen Sprachraum. Damit deckt die Prepaidkarte zum Start die weltweit meistgesprochenen Sprachen ab und garantiert eine schnelle und unkomplizierte Sprachhilfe in Notsituationen, wie z.B bei Pannen, Unfällen, Krankenhausaufenthalten und Diebstählen garantiert. Als weiteres Feature entwickeln wir gerade eine App für Smartphones, die schon bald auf den Markt kommen wird. Die lingoking card ist ab sofort auf unserem Shop shop.lingoking.com erhältlich.

 

Immer einen Klick wert – unser Blog über Sprachen, Reisen und Kultur

Seit Kurzem bloggen wir regelmäßig rund um die Themen Sprachen, Reisen und Kultur. Damit wollen wir eine Plattform aufbauen, die Urlaubern bei der Vorbereitung ihrer Reise hilft und Reiselustige mit interessanten Informationen versorgt.

Besuchen Sie doch auch mal unsere Facebook-Seite. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Unternehmen, Nachrichten und Videos von unserem Team sowie Gewinnspiele.

 

Das lingoking-Team verrät seine schönsten Urlaubsziele

In unserem aktuellen Blogbeitrag haben wir Tipps gesammelt, was Sie tun können, wenn Sie im Urlaub krank werden.

Für unsere Crowd und die Leser des Seedblogs haben wir heute eine Crowdsourcing-Aktion gestartet und einige unserer Mitarbeiter nach ihren liebsten Urlaubszielen befragt. Lassen Sie sich einfach inspirieren.

Nils Mahler, Geschäftsführer: Korsika!! Hier wurde die die Idee zu lingoking geboren 😉

Timo Müller, Geschäftsführer: Playa de Guigui auf Gran Canaria, das ist ein mega einsamer Strand, der nur per schweißtreibender Wanderung zu erreichen ist. Hier eine Nacht unter freiem Himmel zu erleben, ist ein Traum.

Lisa Hahn, Marketingmanager: Olivenöl- und Weinshopping auf der kroatischen Halbinsel Istrien. Bei der Fahrt über die Halbinsel findet man zahllose kleine Öl- und Weinmanufakturen, die wirkliche Leckereien zu akzeptablen Preisen verkaufen. Und probieren kann man überall.

Joachim Harrer, Key Account Manager: Sardiniens Strände mit ihrem türkisblauen Wasser sind sagenhaft. Oder die weitläufigen Urwälder im Nordosten Polens. Die Kraft und Stärke der Natur überträgt sich auch auf den Menschen!

Friedemann Holland, Sales Manager: Die Natur Tibets ist einfach atemberaubend. Man kann sich einfach nicht sattsehen an den unendlichen Weiten und Pastellfarben der kargen, wüstenhaften Hochebene, den schnee- und eisbedeckten Gipfeln der vielerorts sichtbaren, majestätischen Bergriesen oder an den intensiven Farben der weitläufigen Seen der tibetischen Hochebene.

Marion Mair, Teamassistenz: Paris ist für mich eine Stadt mit unvergleichlichem Charme. Zum Erholen bin ich am liebsten auf Lanzarote. Die Insel ist einzigartig und individuell.

 

Aufgepasst! So gewinnen sie eine lingoking card

Und so einfach geht‘s: Erzählen Sie uns, wo diesen Sommer Ihre Reise hingeht und wie Sie dort die lingoking card zum Einsatz bringen können. Senden Sie Ihre Nachricht bis zum 04.08.2013 an: andrea.zisler[ät]lingoking.com. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

 

Viel Glück wünscht Ihnen das gesamte lingoking-Team!

 

 

lingoking_card

 

 

2 Kommentare

Startup-Updates: Angela Merkel testet Changers.com, Preisregen, Partnerschaften und tolle Zahlen

Zahlreiche Preise, hochkarätige Medienberichte, neue Partnerschaften, steigende Umsatzzahlen und Vertriebserfolge… die aktuellen Startups bei Seedmatch zeigen bereits während des Crowdfundings, was sie drauf haben!

Die aktuellen Updates möchten wir Ihnen nicht vorenthalten – denn wir wissen, dass bei der Entscheidung für ein Investment die Leistungen des Teams ein wichtiges Kriterium sind. (mehr …)

1 Kommentar

Impression von der CeBIT: So bringt Crowdfunding Innovationen voran

Letzte Woche fand in Hannover die CeBIT statt – sozusagen die „Nabelschau“ der deutschen Technik- und IT-Branche.

Neben der Möglichkeit, die imposanten Stände der großen Konzerne zu bestaunen, bietet die CeBIT auch immer die Chance, tolle Entwicklungen kennenzulernen und „anzufassen“. Wo so viel Innovation zusammenkommt, ist Seedmatch natürlich dabei, um spannende Startups aufzuspüren und den einen oder anderen Telefon- oder Internetkontakt endlich persönlich zu treffen. (mehr …)

2 Kommentare

lingoking: “Jeder Mikroinvestor ist ein Multiplikator, bringt Know-How und sein Netzwerk ein“

Nach dem 60-Stunden-Erfolg von smarchive hätten auch wir von Seedmatch uns kaum träumen lassen, dass ein Crowdfunding auf unserer Plattform noch schneller erfolgreich werden könnte. Wir wurden positiv überrascht: Das Startup lingoking hat es in nur 5,5 Stunden geschafft, die maximale Finanzierungssumme von 100.000 Euro über Crowdfunding zu erreichen!

Dieser überwältigende Erfolg zeigt einmal mehr, dass sich Crowdfunding für die Finanzierung von starken jungen Unternehmen mehr und mehr etabliert. Die Chance bei Seedmatch, sich auch mit kleineren Beträgen an Startups zu beteiligen, die in ihrem Bereich Game Changer sind, erlangt zunehmend Bekanntheit und trifft den Nerv der Zeit. Der „Ansturm“ auf unsere Website beim Start des Fundings für lingoking war unglaublich. Durch den neuen Preview-Status und den Countdown konnten sich unsere Nutzer bereits im Vorfeld über lingoking informieren und wussten, dass das Crowdfunding für lingoking um 12 Uhr mittags starten würde. So haben sich 142 Investoren bereits nachmittags eine Beteiligung gesichert – wer erst am Abend auf Seedmatch vorbeischaute, konnte nur noch über das beendete Funding staunen. In den folgenden Stunden und Tagen gingen viele Anrufe und Emails von potentiellen Investoren bei uns ein, die das Funding verpasst hatten… In Zukunft lohnt es sich also wirklich, den Wecker zu stellen! 😉


Ob so ein Crowdfunding-Tempo schwindelig macht, und welche Schritte als nächstes geplant sind, haben wir die Gründer und Geschäftsführer von lingoking, Timo Müller und Nils Mahler, gefragt.



Seedmatch: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Crowdfunding-Rekord! In nur 5 ½ (!!) Stunden habt ihr 142 Investoren überzeugt und die maximale Summe von 100.000 Euro erreicht. Das ist ein unglaublicher Rekord fürs Crowdfunding… Was war das für ein Gefühl, bei jedem Refresh der Website eine höhere Summe zu sehen und innerhalb eines Nachmittags die maximale Summe erreicht zu haben?

Timo: Als es um Punkt 12 Uhr losging, waren wir schon sehr aufgeregt. Als dann die Zahlen in den Himmel schossen, konnten wir es gar nicht glauben. Wir saßen vor dem Rechner, wollten nur kurz etwas twittern und schon war die Summe wieder um ein paar Prozentpunkte gestiegen. Ständig klingelte das Telefon, uns erreichten zahlreiche Emails und SMS´ – es war wie im Rausch. Bereits nach 2 Stunden hatten wir das Seedlevel von 100 % erreicht, das war wahnsinnig! Um 17 Uhr hatten wir ein wichtiges Treffen mit einem möglichen Kooperationspartner aus Berlin und verfolgten die Entwicklung bei Seedmatch von da an weiterhin extrem gespannt über unsere Mobiltelefone. Irgendwann meinte dann jemand: „Komm‘ lass uns noch mal nachschauen!“. Das war gegen 17.30 Uhr und wir hatten gerade die Grenze von 100k € erreicht. Daraufhin haben wir dann mit unserem Gast erst mal angestoßen. Es war ein super Tag für lingoking und alle Partner. Aber bestimmt auch für Seedmatch und das Crowdfunding in Deutschland allgemein.


Seedmatch: Ihr seid das fünfte Startup, das bei Seedmatch über Crowdfunding finanziert wurde. Welche Erfahrung habt ihr – auch wenn es eine kurze Zeit war – dabei gesammelt und was ist bei euch alles passiert?

Nils: Nach zahlreichen Emails und Telefonaten waren wir gleich Anfang Januar 2012 bei euch in Dresden und haben das sympathische Team hinter Seedmatch kennen lernen dürfen. Auf diesen Termin folgten intensive Gespräche und eine ausgiebige Prüfung durch Seedmatch. Schließlich stand fest: wir werden das 5. Team auf Seedmatch sein.
Das aufwendigste aber auch gleichzeitig witzigste war, das Video für Seedmatch zu drehen. Wir haben uns bei gefühlten -20 Grad in der Halle unseres Bürogebäudes positioniert. Da war es ca. 20.00 Uhr. Gedreht haben wir bis spät in die Nacht und bis wir unsere Finger nicht mehr gespürt haben.
Insgesamt hatten wir knapp zwei Wochen Zeit, alles vorzubereiten und die Nachbereitung nimmt sicherlich auch noch mal Zeit in Anspruch. Momentan geht es darum, die vielen Kooperationsangebote, Aufträge und natürlich auch Presseanfragen zu bearbeiten, die unserem jungen Unternehmen noch mal deutlichen Auftrieb verleihen.

Team_lingoking_Crowdfunding-Erfolg

Das Team von lingoking nach dem erfolgreichen Crowdfunding: Christian Koch, Nils Mahler, Timo Müller, Uno Jüngling-Colic (v.l.n.r.)


Seedmatch: Warum habt Ihr Euch für ein Crowdfunding entschieden und würdet ihr es auch anderen Startups empfehlen, sich auf diesem Weg zu finanzieren? Welche Tipps würdet ihr ihnen geben?

Nils: Wir sind mit lingoking in einer Phase, in der wir bereits Umsätze machen, ein fertiges und cooles Produkt vorweisen können, ein super Team haben und jetzt mit Vollgas durchstarten möchten. Darum hatten wir von Anfang an das Gefühl, dass wir mit unserem Produkt und unserem Team für Crowdfunding sehr attraktiv sein könnten.
Jeder einzelne Mikroinvestor ist ein Multiplikator für lingoking, bringt Know-How und sein Netzwerk ein. Zusätzlich dazu bringt natürlich auch die Pressearbeit von Seedmatch und lingoking unser Produkt weiter nach vorne. Seit Donnerstag sind viele Anfragen von weiteren Investoren eingegangen, die jetzt natürlich ihre Chance wittern und lingoking vorher noch nicht auf dem Radar hatten. Die Vorteile überwiegen ganz klar und wir können diese Finanzierungsform definitiv empfehlen!
Unserer Meinung nach hat uns vor allem das innovative Produkt geholfen, diesen Rekord aufzustellen. Aber es ist natürlich trotzdem eine Mischung aus allem. Wir waren die letzten Monate extrem hartnäckig damit beschäftigt, lingoking erfolgreich zu positionieren. Wir haben uns starke Partner wie PONS.eu gesucht, haben große Kunden vom Nutzen der lingoking Plattform überzeugen können und haben uns nie vom Weg abbringen lassen. Wenn man etwas wirklich will und an etwas glaubt und als Team zusammen steht, dann kann man sogar eine Rekordfinanzierung bei seedmatch schaffen. 🙂


Seedmatch: Wofür werdet ihr das Kapital der Mikroinvestoren einsetzen und welche Schritte plant Ihr als nächstes?

Timo: Die Mittel der Mikroinvestoren werden wir für eine Erweiterung unseres Teams sowie den weiteren Ausbau unserer Vertriebs- und Marketingaktivitäten verwenden. Wir werden zusätzlich zu der Finanzierung über Seedmatch aber auch weiteres Kapital aufnehmen, um mit lingoking noch schneller Fahrt aufnehmen zu können.


Seedmatch: Euer Angebot, einen Dolmetscher „on-demand“ zu mieten, ist ja vor allem für Unternehmen, aber auch für Einzelunternehmer und Privatpersonen relevant. Dürfen Investoren Euren Service auch testen?

Timo: Alle Kunden, ob Privatperson oder Unternehmen haben die Möglichkeit, unseren Dolmetscher-Call-Service mit einem freien Minutenbudget, also kostenlos für 21 Tage auszuprobieren. Wir laden alle herzlich ein, den Service kennen zu lernen!


Seedmatch: Wir wünschen euch für die nächsten Schritte viel Erfolg!

Timo und Nils: Vielen Dank an Euch für die super Unterstützung und die sehr professionelle und angenehme Zusammenarbeit!



5 Kommentare

lingoking: professionelle Dolmetscher im Handumdrehen

Kunden, Geschäftspartner und Freunde in aller Welt? Na sicher! Sprachbarrieren? Waren gestern! Wie das geht? Mit lingoking! Und Sie können als Investor bei diesem spannenden Projekt dabei sein!

Unser (Wirtschafts-)Leben wir immer globaler und damit entsteht für immer mehr Menschen die Notwendigkeit, in Englisch oder anderen Sprachen mit Geschäftspartnern und Kunden zu kommunizieren. Nur leider klappt das oftmals nicht ganz so gut wie in der eigenen Muttersprache. So gaben in einer Umfrage der Business Spotlight zu Telefonaten mit englischsprachigen Geschäftspartnern 80% der Befragten an, manchmal oder oft Probleme zu haben, englische Muttersprachler zu verstehen und über die Hälfte der Befragten machte die Erfahrung, dass Muttersprachler das Gespräch dominieren – allein aufgrund der besseren Kenntnis der Sprache. Einen Übersetzer oder Dolmetscher zu engagieren, ist für kleinere Unternehmen – und umso mehr für Privatpersonen – in der Regel zu teuer und umständlich. Bisher.

lingoking bietet nun eine innovative und pragmatische Lösung, die es ermöglicht, in kürzester Zeit einen professionellen Dolmetscher für Ihr Telefonat an Ihrer Seite zu haben – und damit jederzeit auf Augenhöhe verhandeln zu können.

Bei lingoking können Sie ganz einfach online Ihren Dolmetscher buchen. Innerhalb weniger Minuten oder – bei speziellen Themen oder seltenen Sprachkombinationen – zu Ihrem Wunschtermin, steht Ihnen Hilfe aus dem lingoking-Netzwerk mit über 1.500 professionellen Dolmetschern (Stand heute), zur Verfügung. Für lingoking arbeiten nur Dolmetscher, die an einer anerkannten Universität Ihre Ausbildung abgeschlossen haben oder die gerichtlich beeidigt sind – so sind höchste Qualität und Sicherheit für Sie garantiert. Da die Dolmetscher dezentral positioniert sind (in über 40 Ländern), wird Dolmetschen zu jeder Tages- und Nachzeit unabhängig von Öffnungszeiten von Dolmetschbüros und Verfügbarkeit von Dolmetschern möglich.

lingoking bietet damit für eine breite Zielgruppe eine Dienstleistung an, für welche die Nachfrage kontinuierlich steigt. Die kinderleichte Handhabung sowie das stetig wachsende Netzwerk aus bislang bereits 1500 professionellen Dolmetschern für über 45 Sprachkombinationen machen das Angebot von lingoking einzigartig – und für Kunden aus der ganzen Welt interessant!



Werden auch Sie mit Ihrem Investment Teil dieses starken jungen Unternehmens! Ab heute können Sie sich bereits vorab bei Seedmatch über das Startup informieren und ab Donnerstag sind Investments möglich. Schon jetzt informieren: zur Preview-Ansicht von lingoking >>>


lingoking Dolmetscher online Crowdfunding bei Seedmatch

7 Kommentare