smoope: „Wir haben allein im ersten Quartal mehr als 50 % des letztjährigen Gesamtjahresumsatzes vertraglich gesichert“

Lange Warteschleifen adé: Mit smoope erreichen Kunden Unternehmen sicher und bequem via Messenger. So lautet das Versprechen unseres neuen Venture Debts auf Seedmatch. In aller Bescheidenheit unterschlagen damit die zwei Gründer, Halil Mandal und Eleftherios Hatziioannou (v. l. n .r.), dass die Unternehmen künftig kaum an smoope vorbeikommen werden, wenn sie ihren Kundenservice und damit ihr stärkstes Verkaufsargument ins 21. Jahrhundert heben und den Wettbewerb nachhaltig hinter sich lassen wollen. Denn selbst heute noch haben 92 Prozent aller Kunden ausreichend Grund, sich über schlechten Service, lange Warteschleifen und fehlende Kommunikation zu beschweren und zur Konkurrenz abzuwandern. Wir sprachen mit beiden darüber, wie smoope das ändern kann, und wie ihre smarte Lösung bei den Kunden und Unternehmens-Mitarbeitern tatsächlich ankommt.

(mehr …)

Kein Kommentar

Umsatzintensive Fehldiagnosen bei der Kundenzufriedenheit

Sind Sie als Kunde mit dem Service Ihres Mobilfunkanbieters, Stromversorgers oder Onlinehändlers zufrieden? Wann haben Sie das letzte Mal gedacht: „Wow, lief super. Bei dem Service komme oder kaufe ich gerne wieder!“ Schon eine Weile her? Dann geht es Ihnen wie 92 Prozent aller anderen Kunden. Das Paradoxe daran: 80 Prozent der Unternehmen bewerten ihren jeweils eigenen Service und damit die Zufriedenheit ihrer Kunden als „ausgezeichnet“. Diese Fehlannahme kostet sie bares Geld. Denn glückliche Kunden kommen nicht nur gerne wieder, sie geben auch mehr Geld pro Einkauf aus. Sind sie aber unzufrieden, suchen sie nach Alternativen und kaufen beim Wettbewerber.

(mehr …)

Kein Kommentar