„Ideen gemeinsam finanzieren“: 4 Tipps für ein erfolgreiches Crowdfunding

Wie gestaltet man eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne? Das „Crowdfunding-Handbuch“ verrät, wie sich Geschäftsideen und Projekte unabhängig von herkömmlichen Finanzierungswegen gemeinsam verwirklichen lassen.  (mehr …)

8 Kommentare

Live aus dem Crowdfunding: Startup-Updates von Front Row Society, Changers.com, Roomsurfer und KRYD

Kaum etwas ist für Sie als interessierte (potentielle) Investoren wichtiger, als zu sehen, wie sich Startups auch während des Crowdfunding weiterentwickeln – und wie die Teams ihre Stärken unter Beweis stellen. Aus dem Businessplan können Sie vergangene Leistungen und Erfolge sowie die Planungen erkennen – aber auch während des Crowdfundings arbeiten die Teams hart daran, voranzukommen. Diese Entwicklungen möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten! Sie können sehen, welche Potentiale aktuell realisiert werden und auf dieser Basis Ihre Investmententscheidungen treffen. Viel Spaß beim Entdecken:

 

(mehr …)

Kein Kommentar

Front Row Society bald bei Breuninger, Changers vervierfacht Umsatz, KRYD startet neues Partnerprogramm

Steigende Umsatzzahlen, Vertriebserfolge, neue Kooperationen und Partnerschaften… die Startups bei Seedmatch zeigen bereits während des Crowdfundings ihre Power! Nach dem Rekord-Crowdfunding von Refined Investment am letzten Donnerstag gibt es damit schon wieder spannende Neuigkeiten.

Viel Spaß mit den aktuellen Updates!

(mehr …)

2 Kommentare

nextsocial: “Crowdfunding hat einen besonderen Reiz durch das konstruktive Feedback und den Multiplikator-Effekt.“

Vor einigen Wochen hat das Startup nextsocial ein erfolgreiches Crowdfunding über Seedmatch durchgeführt.

Crowdfunding als soziale Finanzierungsform passt super zu nextsocial – wie schon der Name erahnen lässt – denn das Startup bietet eine clevere Lösung für Anbieter im Internet, über soziale Netzwerke Fans und Kunden zu gewinnen und diesen spezielle Angebote zukommen zu lassen. Auch diese Geschäftsidee überzeugte die Investoren auf Seedmatch und so waren die Beteiligungen für nextsocial schnell „ausverkauft“.

Wie die Gründer das Crowdfunding erlebt haben und was sie mit dem eingesammelten Kapital anfangen werden, hat Raphael Pochhammer uns in einem kurzen Interview verraten.


Seedmatch: Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Crowdfunding! Wie habt Ihr das Funding erlebt?

Raphael Pochhammer: Vielen Dank erstmal an die ganzen Investoren und natürlich auch an das ganze Team von seedmatch für die gute Zusammenarbeit. Die Zeit vor und während dem Fundings war natürlich sehr spannend. Viele Investoren sind schon während dieser sehr kurzen Zeit mit Fragen und sogar schon mit konkreten Aufträgen auf uns zugekommen. Das Feedback war überwältigend. Es hat uns gefreut, wie viele Leute sich für uns unser Startup und das Thema Social Commerce interessieren. Während der ca. 30 Stunden des Fundings waren wir natürlich regelmäßig auf unserem Profil bei seedmatch und konnten es kaum glauben, wie schnell die insgesamt 195 Investoren zugeschlagen haben.


Seedmatch: Worin liegt in Euren Augen der Reiz am Crowdfunding aus Eurer Startup-Sicht und aus Sicht der Mikroinvestoren?

Raphael: Wir haben bei nextsocial eine gute Seedfinanzierung aufgestellt, die sich aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. Das Crowdfunding über seedmatch hat aber einen besonderen Reiz, zum einen durch das konstruktive Feedback zum Geschäftsmodell zum anderen durch den Multiplikator-Effekt.

Für Mikroinvestoren liegt der Reiz sicher darin, dass man sich schon früh auch mit kleineren Beträgen an vielversprechenden Startups beteiligen und so sein eigenes Portfolio aufbauen kann. Über die regelmäßigen Reportings ist der Mikroinvestor zudem gut informiert über den Werdegang der Startups.

     Raphael Pochhammer von
     nextsocial

Seedmatch: Welche Rückmeldungen habt Ihr von den Seedmatch-Usern und Euren Investoren bekommen und was sind Eure Erfahrungen mit der Crowd während und nach dem Crowdfunding?

Raphael: Wie gesagt war das Interesse an unserem Ansatz sowie am Thema Social Commerce groß. Viele Investoren hatten auch gleich konkrete Projekte in der Hinterhand, so dass wir zum Launch Anfang Juni gleich mit einer Vielzahl an Kunden starten konnten. Darüber hinaus haben uns nach dem Funding noch weitere Investoren angesprochen, die über seedmatch auf uns aufmerksam geworden sind.




Seedmatch: Auf welche Punkte sollten Startups, die sich über Crowdfunding finanzieren möchten aus Eurer Erfahrung heraus nach in der Vorbereitung besonders achten?

Raphael: Zunächst sollten die Startups ein klares und skalierbares Geschäftsmodell in einem vielversprechenden Markt mitbringen. Dieses wird zu recht zunächst von seedmatch und dann von den Mikroinvestoren geprüft und auch hinterfragt. Zudem ist natürlich ein solider Business- und Finanzplan von Nöten. Für die Darstellung auf dem seedmatch-Portal sollte man außerdem darauf achten sein Unternehmen möglichst persönlich zu präsentieren, damit die potentiellen Investoren auch das Team etwas kennenlernen.


Seedmatch: Mit Eurem Geschäftsmodell verhelft Ihr Unternehmen, in sozialen Netzwerken aktiv zu werden und Fans zu Kunden zu machen – und damit Ihre Fanbase zu pflegen. Wie plant Ihr selbst, Eure Fanbase, die Investoren, in Zukunft mit einzubeziehen?

Raphael: Zunächst mal sind wir sehr aktiv auf unserer Facebookseite www.facebook.com/nextsocial und bei Twitter www.twitter.com/getnextsocial. Hier geben wir regelmäßig Updates zu unserem Startup und berichten über neue Features, Events, etc. Daher freuen wir uns natürlich über jeden Fan, den wir aktivieren können! Zudem haben wir einen eigenen Investoren-Newsletter aufgesetzt, in dem wir über verschiedene Themen berichten werden. Darüberhinaus gibt es natürlich regelmäßige Shareholder Updates.

Um unsere Investoren bzw. deren Kontakte zu motivieren unser Produkt auch selber zu nutzen, bieten wir einen Investorenrabatt an. Für die Beteiligungsdauer erhalten sie 25% Rabatt auf ihre monatlichen Provisionsabrechnungen. Um den Rabatt zu erhalten, müssen sie einfach den Namen und das Kennwort „Rabatt – Seedmatch“ als E-Mail an seedmatch@nextsocial.de senden.


Seedmatch: Was sind die nächsten Schritte und Milestones, die Ihr mit nextsocial plant? Worauf können sich Eure Kunden und Investoren freuen?

Raphael: Wir haben bei nextsocial einiges auf der Roadmap für die nächsten Jahre. Zunächst arbeiten wir gerade mit Hochdruck an der Optimierung und Automatisierung der gesamten Plattform, um auch langfristig skalierbar zu bleiben. Unsere Kunden können sich auf regelmäßig neue Features unserer Softwarelösung freuen. Unter anderem ist ein intelligentes Selbsterstellungstool mit integriertem Mediabuchungstool geplant.

Seedmatch: Raphael, vielen Dank für das Interview und ganz viel Erfolg bei allem, was Ihr vorhabt!



Jetzt die aktuellen Investmentchancen bei Seedmatch entdecken und als Investor bei frischen Ideen dabei sein! >>





13 Kommentare

Crowdfunding für nextsocial: Mit Social Commerce Fans zu Kunden machen

Fast jeder hat mittlerweile ein Facebookprofil und viele Onlineshops und Onlineangebote nutzen diesen Kanal, um mit Interessenten und Fans in Kontakt zu kommen.

Leider lässt sich Facebook bislang nur mit größerem Aufwand dafür nutzen, um Angebote direkt zu vertreiben und Fans zu Kunden zu machen. Dabei ist es doch eine geniale Idee, potentielle Kunden genau dort abzuholen, wo sie sich sowieso aufhalten und für aktive Fans besondere Angebote bereitzustellen! Das Social-Commerce-Startup nextsocial bietet dafür die Lösung und ist die neueste Investmentchance bei Seedmatch.

Für Betreiber von Onlineshops und Onlineangeboten bietet nextsocial die einfache Möglichkeit, exklusive Fanangebote direkt über Facebook zu vertreiben. Doch Social Commerce heißt viel mehr als nur „Verkaufen“. Über Kanäle wie Facebook und die Verfügung stehenden Sharing- und Kommentar-Funktionen können Fans direkt zu Markenbotschaftern werden!

Das Angebot von nextsocial eignet sich vom kleinen lokalen Dienstleister und Händler über große Unternehmen bis zur Agentur für jeden, der den Fans einen Mehrwert auf seinen Social Media Kanälen liefern möchte. Für die Kampagnenerstellung werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt und Kampagnen lassen sich über eine Vielzahl von Optionen jeweils auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. So kann jeder das Potential von Social Commerce nutzen!

Erfahren Sie alle Details zu diesem Geschäftskonzept und nutzen Sie die die Chance, ab heute, 12:00 Uhr Investor dabei zu sein!

Zum Startup-Profil von nextsocial >>


Nextsocial im Crowdfunding bei Seedmatch



Kein Kommentar

Userlike: Endlich Kundenservice 2.0

Stellen Sie sich vor, Sie haben in einem Kaufhaus ein tolles Produkt gefunden, das Sie gern kaufen möchten, haben aber noch eine entscheidende Frage dazu. Was tun Sie? Sie suchen einen Verkäufer, klären die Frage und entscheiden dann, ob Sie es kaufen oder bspw. ein anderes verfügbares Produkt bevorzugen.

Aber wie ist das bei einem Onlineshop? Bleibt eine Frage offen, macht man vielleicht noch eine kurze Onlinerecherche auf anderen Seiten – aber wenn man die Information nicht findet, kauft man im Zweifelsfall erst einmal nicht, oder?

Auf diese Weise verlieren Onlineshops viele potentielle Kunden – trotz guter Produktangebote. Die Entwicklung der Technik war hier offensichtlich dem Service einen Schritt voraus – bisher!


Das Startup Userlike schließt nun diese Lücke mit einer Live-Chat Software für Webseiten, die einen unkomplizierten und schnellen Kontakt zwischen einem Website-Besucher und dem Kundenservice herstellt. Userlike ermöglicht Kunden-Support direkt auf der Website: der Kunde gibt seine Frage einfach in ein Chat-Fenster ein und wird direkt mit einem Servicemitarbeiter verbunden. So können Fragen schnell gelöst werden und der Kunde erhält live alle notwendigen Informationen, um sich für einen Kauf zu entscheiden. Als User bekommt man die Hilfe, wenn man sie braucht und spart sich nervige Suchaktionen und eine Menge Zeit.



Userlike easy support for onlineshops apps mobile webpages saas

Warum Userlike

Für Besitzer von Onlineshops, Webseiten mit Kundenkontakt, mobile Webseiten oder Apps ist Userlike ein neuer und einfacher Weg, um ihr Angebot im Handumdrehen persönlicher und nutzerfreundlicher zu gestalten und damit ihre Conversion Rate zu steigern. Die Einbindung ist kinderleicht und man kann praktisch sofort anfangen, mit seinen Kunden ins Gespräch zu kommen. Mit dem direkten Kontakt über den Chat werden „Medienbrüche“ wie z.B. beim Telefonsupport vermieden, und im Gegensatz zur Emailberatung bekommt der Kunde seine Antwort sofort in dem Moment, in dem er über den Kauf entscheidet.

Mit Userlike bekommen Shop- und Appanbieter also die Möglichkeit, ihre Kunden während des Kaufs zu begleiten und bei der Kaufentscheidung zu unterstützen. Nebenbei erfahren sie wertvolle Informationen, wie ihre Kunden denken und welche Fragen bspw. häufiger auftauchen: so können sie die Informationen auf Ihrer Website gezielt verbessern.


Kundenservice 2.0 als Investmentchance bei Seedmatch

Die Entwicklung hin zu mehr Personalisierung im Internet ist auch für Betreiber von Webseiten und Onlineshops eine große Herausforderung. Userlike bietet eine einfache und effektive Lösung als Software-as-a-Service, die je nach Bedarf des Kunden gebucht und blitzschnell eingebunden werden kann. Seit März 2012 ist Userlike der Beta-Phase entwachsen und damit für jeden zugänglich und das auch über deutsche Grenzen hinweg. Bereits jetzt ist das Chatfenster in 14 Sprachen verfügbar. Erklärtes Ziel des Userlike-Teams: “Unsere Vision ist die Personalisierung im e-commerce. Wir verfolgen den Gedanken, dem digitalen Verkaufsprozess mehr Persönlichkeit zu verleihen. Userlike ist unser erstes Produkt auf dem Weg dahin.”



Erfahren Sie bereits jetzt mehr über das Geschäftsmodell von Userlike und die Menschen dahinter und seien Sie ab Donnerstag, 12:00 Uhr, als Investor dabei!
Zum Startup-Profil von Userlike >>


Preview Start für Crowdfunding bei Seedmatch Startup Userlike



12 Kommentare

smarchive: “Auf jeden Fall würden wir diesen Schritt wieder wählen.“

In Rekordzeit hat es das Startup smarchive geschafft, mit dem Crowdfunding bei Seedmatch 100.000 Euro einzusammeln. Bereits nach zweieinhalb Tagen war Maximalsumme erreicht und damit die Finanzierung erfolgreich abgeschlossen! Wir freuen uns mit dem Team von smarchive und haben gleich nachgefragt, wie sich so eine Blitzfinanzierung anfühlt und welche Schritte als nächstes geplant sind.


Seedmatch: Herzlichen Glückwunsch zu dieser unglaublich schnellen Finanzierung! In nur knapp 60 Stunden habt ihr 144 Investoren überzeugt und die maximale Summe von 100.000 Euro eingesammelt. Das ist ein neuer Rekord, der auch sicher nicht so schnell zu schlagen sein wird… Was war das für ein Gefühl, die Zahlen so in die Höhe schnellen zu sehen und jetzt nach so kurzer Zeit die maximale Summe erreicht zu haben?

Steffen Reitz von smarchive: Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wir waren von der Dynamik der Crowd absolut begeistert. Zwar wussten wir durch zahlreiche Marktforschungen und Kundengespräche, dass unser intelligentes Archiv einen echten Mehrwert stiftet – aber dass Privatpersonen so zahlreich und in so kurzer Zeit ihr eigenes Geld in ein junges Unternehmen investieren, konnten wir nicht vorhersehen.


smarchive nach erfolgreichem Crowdfunding

smarchive: Bereits nach 2,5 Tagen war die Maximalsumme von 100.000 Euro erreicht.

Seedmatch: Ihr seid das vierte Startup, das bei Seedmatch über Crowdfunding finanziert wurde. Welche Erfahrung habt ihr – auch wenn es eine kurze Zeit war – dabei gesammelt und was ist bei euch alles passiert?

Steffen Reitz: Es haben uns unglaublich interessante Anfragen seit dem Start des Fundings erreicht. Einige Investoren würden gerne privat noch mehr in uns investieren, wieder andere bieten eine Zusammenarbeit an, andere möchten ihr Netzwerk nun für „ihr“ neues Unternehmen begeistern.


Seedmatch: Würdet ihr euch wieder mit Crowdfunding finanzieren? Wenn ja, aus welchen Gründen? Und würdet ihr es auch anderen Startups empfehlen, sich auf diesem Weg zu finanzieren?

Steffen Reitz: Vom wirklichen Mehrwert der Crowd – die Einbeziehung zahlreicher weiterer Investoren in den Aufbau des Unternehmens – werden wir erst in der Zukunft richtig profitieren. Dennoch würde ich ohne zu zögern antworten: auf jeden Fall würden wir diesen Schritt wieder wählen!


Seedmatch: Auf welche Schritte werdet ihr euch als nächstes konzentrieren und wie setzt ihr das Kapital der Mikroinvestoren ein?

Steffen Reitz: Das Kapital der Mikroinvestoren wird vor allem für neue Mitarbeiter eingesetzt. Wir haben unglaublich viele Ideen für das Produkt und den Markteintritt. Um ein nachhaltiges Wachstum und eine langfristig marktführende Position zu erreichen, brauchen wir weitere hochkarätige Köpfe.


Seedmatch: Eine letzte Frage, die sicher vielen Investoren auf den Nägeln brennt: Wann wird smarchive der Beta-Phase entwachsen und für alle Nutzer offen sein?

Steffen Reitz: Zunächst können alle Seedmatch-Investoren schon jetzt einen Beta-Zugang bekommen – kurze Notiz genügt. Für jedermann werden wir Anfang des Jahres die Pforten öffnen. 😉


Seedmatch: Wir wünschen euch für die nächsten Schritte viel Erfolg!

gruenderteam von smarchive während des crowdfundings

v.l.n.r.: Steffen Reitz, Fabian Stehle und Holger Teske während des Crowdfundings



6 Kommentare

Bonus für echte Cosmopoliten!

Cosmopol ist ein Online-Shop für exklusive Souvenirs aus über 70 Ländern. Handverlesene Originalprodukte für Menschen mit Fernweh machen Cosmopol zur Nr.1-Adresse, wenn man Geschenke sucht oder sich selbst beschenken möchte.

Nun haben Sie die Chance, Cosmopol ein bisschen zum „Ihrem“ Shop zu machen. Für eine begrenzte Zeit können Sie bereits ab 250 Euro in Cosmopol investieren und Teil Erfolgsstory eines besonderen Weltladens werden.

Neben der exklusiven Auswahl authentischer Produkte sind es vor allem die Angebote für Geschäftskunden und ein umfangreiches Partnerprogramm, die langfristig zur Etablierung von Cosmopol als besonderen Onlineshop beitragen.

Der Anfang ist gemacht – Seien Sie beim Happy End dabei!

Zahlreiche Menschen haben bereits die Gelegenheit genutzt, den exklusiven Souvenir-Shop zu unterstützen und mit einer Beteiligung langfristig am Unternehmenserfolg teilzuhaben. Ein großer Teil der benötigten Summe ist bereits zusammengekommen. Das ist grandios – und es besteht noch die Chance, zu investieren. Nutzen auch Sie die Chance, Teil dieses ambitionierten und schönen Projektes zu werden!

Die ausführliche Projektbeschreibung finden Sie unter www.seedmatch.de/cosmopol.

Exklusive Extras für Investoren

Zu wie vielen Anlässen mussten Sie sich im letzten Jahr den Kopf über das richtige Geschenk zerbrechen? Bei Cosmopol finden Sie nicht nur ausgefallene und schöne Ideen. Bei einer Beteiligung von 250 Euro an Cosmopol sparen Sie außerdem 10% bei jedem Einkauf und schenken zudem exklusive Schätze aus „Ihrem“ Shop. Mit einer größeren Beteiligungssumme sparen Sie sogar bis zu 30% bei jedem Einkauf. So profitieren Sie als Investor gleich doppelt.

Holen Sie sich die Welt nach Hause – und werden Sie jetzt Teil von Cosmopol!

Noch mehr Informationen im Videointerview

Sie möchten mehr darüber erfahren, wer hinter Cosmopol steckt? Im Videointerview von David Gerlach (@david_gerlach) beantworten die beiden Gründer Michael Kraus und Gilbert Souvignier zahlreiche Hintergrundfragen. Falls Sie noch mehr wissen möchten, können Sie Ihre persönliche Frage im „Updates & Fragen“-Bereich von Cosmopol auf Seedmatch stellen.


Übrigens: Investorinnen erhalten zu Ihrem cosmopol Investoren-Willkommensgeschenk noch ein extra Goodie.



5 Kommentare