Rückkauf-Angebot mit dreistelliger Rendite: LeaseRad zahlte „bisher höchste Rendite im deutschen Crowdinvesting“

Nach zwei Crowdfunding-Kampagnen bei Seedmatch im Jahr 2012 hat das Startup LeaseRad im vergangenen Sommer seiner Crowd ein Rückkaufangebot gemacht. Mit Co-Geschäftsführer Holger Tumat haben wir über den Rückkauf sowie die aktuelle Entwicklung des Unternehmens und die „Power der Crowd“ gesprochen. (mehr …)

2 Kommentare

LEDORA: „Das erste Startup bei Seedmatch, das einen gewinnabhängigen Bonuszins ausgezahlt hat“

LEDORA ist das erste Startup bei Seedmatch, das eine Bonuszinsauszahlung an seine Investoren vornimmt – und dies bereits für das Jahr, in dem das Crowdfunding stattfand. Der Geschäftsführer von LEDORA, Harald Twardawski, hat uns dazu einige Fragen beantwortet. (mehr …)

2 Kommentare

LEDORA eröffnet das Crowdfunding erneut und erhöht final auf 700.000 Euro!

In der vergangenen Woche bekamen sowohl LEDORA als auch wir vermehrt Anfragen, ob es nicht möglich sei, das Funding des Rottenburger Unternehmens noch einmal zu öffnen und das Fundinglimit zu erhöhen. Das Team hat sich diesen Schritt genau überlegt und sich dazu entschlossen, dass Crowdinvestoren ab Donnerstag, 12:00 Uhr nachlegen können! Was diese Fundingerhöhung bedeutet, haben wir Harald Twardawski, Geschäftsführer von LEDORA, gefragt.

  (mehr …)

2 Kommentare

900.000 Euro-Anschlussfinanzierung für Seedmatch-Startup Protonet

Gleich vier Investoren hat Protonet für seine zweite Finanzierungsrunde gewonnen; dies sind zwar nicht ganz so viele wie bei Seedmatch im November 2012, dafür konnte das Hamburger Startup eine große Summe Kapital einwerben. Mit insgesamt 900.000 Euro geben die namhaften Investoren Tarek Müller (NetImpact) sowie Stefan Kolle und Stephan Rebbe (Agentur Kolle-Rebbe) und die Hamburger Innovationsstiftung dem jungen innovativen Unternehmen weitere Möglichkeiten zur Entwicklung. Das Geld soll hauptsächlich für Marketing, die Produktoptimierung und die Marktexpansion verwendet werden. (mehr …)

2 Kommentare

Anschlussfinanzierung für SugarShape: Wir haben bei den Gründerinnen nachgefragt

Die DHG, ein strategischer Investor aus der Textilbranche, hat sich an SugarShape beteiligt. Das niedersächsische Startup SugarShape wurde im Februar 2012 bei Seedmatch von 170 Investoren finanziert. Wir haben die Anschlussfinanzierung zum Anlass genommen, um bei den Gründerinnen Sabrina Schönborn und Laura Gollers nachzufragen, wie es dazu kam und was die beiden Schwestern dieses Jahr noch alles so planen. (mehr …)

Kein Kommentar

Freitags-Seednews: Rekordwoche mit AoTerra & Tollabox, KRYD aktualisiert WebApp, miBaby steigert Umsatz, Lendstar goes London

Auch an diesem Freitag möchten wir Sie nicht ohne spannende Neuigkeiten unserer Startups ins Wochenende entlassen. Gleich zwei junge Unternehmen erreichten diese Woche das Fundinglimit. TOLLABOX konnte 600.000 Euro einsammeln und das Dresdner Hightech-Unternehmen AoTerra 1 Million Euro – ein Rekord für Crowdfunding in Deutschland.

Des Weiteren: Das Münchner Startup Lendstar goes London und erreicht die Fundingschwelle und die Software für Onlineshops, KRYD, verbessert kontinuierlich seine Funktionalität. Zudem haben wir noch einen Nachtrag aus der vergangenen Woche, denn miBaby konnte einen neuen Investor gewinnen und hat seinen Monatsumsatz im Mai vorstellt.

Viel Spaß beim Lesen und ein erholsames Wochenende!
(mehr …)

4 Kommentare

Von den Chancen und Risiken eines Startup-Investments

Anfang Februar erschien im Tagesspiegel ein Artikel* mit dem Titel „Bei Start-ups ist Erfolg die Ausnahme“. Diesen möchten wir als Anlass nehmen, um noch deutlicher darzustellen, welche Chancen und Risiken bei einem Investment in ein Startup bestehen.

(mehr …)

7 Kommentare

Das Seedmatch-Advents-Gewinnspiel

Liebe Seedmatch-Freunde und -Investoren,

ein letztes Funding gibt’s noch, dann ist das Crowdfunding-Jahr 2012 auf Seedmatch beendet. Wir blicken stolz auf 23 erfolgreich finanzierte Startups seit Januar zurück, auf 2,4 Millionen Euro eingesammeltes Kapital aus der Crowd. Und wissen: Wir schaffen nur das Angebot — die Erfolgsgeschichten und Rekorde aber machen Sie, unsere Crowdinvestoren. 4052 Investments haben 1834 Investoren getätigt. Das sind großartige Zahlen und insbesondere die letzten Rekorde der Startups Refined Investment, die das Fundinglimit von 100.000€ in 52 Minuten erreichten, und von Protonet, das in nur 48 Minuten die 200.000 € einsammelte, machen uns heute noch sprachlos. (mehr …)

7 Kommentare

BLOOMY DAYS: “Viele unserer Crowd-Investoren haben uns ihre Unterstützung angeboten.“

In einem der schnellsten Crowdfundings auf Seedmatch bisher sammelte das Startup BLOOMY DAYS in nur 93 Minuten die maximal mögliche Fundingsumme von 100.000 Euro ein. Die Fundingschwelle war sogar bereits nach 19 Minuten erreicht – Rekord!

BLOOMY DAYS überzeugte mit einer leidenschaftlichen Gründerin, einem ausgereiften Konzept und einer vollkommen neuen Geschäftsidee: dem ersten Schnittblumenabo Deutschlands. Je nach Wunsch können sich Kunden in ganz Deutschland wöchentlich oder aller 2 bzw. 4 Wochen frische Schnittblumen senden lassen und damit ihr Büro oder Zuhause verschönern. Damit keine Langeweile aufkommt, sucht das Team von BLOOMY DAYS jede Woche neue Blumen aus!

Zum Zeitpunkt des Crowdfundings war BLOOMY DAYS noch ganz frisch am Markt – daher ist in der Zwischenzeit natürlich eine Menge passiert. Die Geschäftsführerin Franziska Scheidel hat sich Zeit genommen, einige Fragen zu beantworten.


Seedmatch: : Herzlichen Glückwunsch zum superschnellen Crowdfunding! Bereits nach 93 Minuten hatte Euer Konzept 175 Investoren überzeugt und das Fundinglimit von 100.000 Euro erreicht. Habt Ihr mit so einem Erfolg gerechnet?

Franziska Scheidel: Ich glaube rechnen darf man mit so etwas nie, das war wirklich der Wahnsinn. Natürlich sind wir von BLOOMY DAYS überzeugt und waren uns recht sicher, dass wir viele Menschen begeistern können, aber dieser enorme Ansturm hat uns wirklich überwältigt. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Investoren. Mit diesem Funding ist uns ein wahrer „Social proof of concept“ gelungen.


Seedmatch: Was hat Dich davon überzeugt, das Crowdfunding der richtige Finanzierungsweg für BLOOMY DAYS ist?

FS: Crowdfunding gibt jungen Unternehmen mit neuen Ideen in einer frühen Phase die Möglichkeit, eine relevante Menge an Menschen zu erreichen. Wir sehen die Investoren auch als Multiplikatoren, die in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis von BLOOMY DAYS berichten oder auch selbst Kunde werden und ihre Erfahrungen weitergeben. Unser Modell basiert zu einem großen Teil auf Vertrauen. Da die Kunden nicht wissen welche Blumen wir für sie aussuchen, folgen sie uns quasi blind. Je mehr Menschen wir erreichen können, die unser Modell verstehen und positive Erfahrungen weitertragen, desto besser ist es für das Unternehmen.


Seedmatch: Wie viel Vorbereitung hat das Crowdfunding gebraucht und auf welche Dinge habt Ihr dabei besonders viel Wert gelegt – und welche Dinge waren im Nachhinein betrachtet, besonders entscheidend?

FS: Natürlich bedarf das Funding einiger Vorbereitung. Vor allem weil wir die Videos selbst produziert haben, hatten wir natürlich viel Arbeit durch das Bearbeiten und Schneiden des Rohmaterials. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Jasper v. Hardenberg, der seine gesamte Freizeit wirklich unermüdlich für uns im Einsatz war und uns stets mit Rat und Tat zur Seite stand. In unserer Präsentation war es uns wichtig, BLOOMY DAYS so authentisch wie möglich darzustellen. Einfach so, wie wir eben sind. Und das ist wohl sehr gut angekommen. Ich kann jedem nur raten sich nicht zu verstellen, seinen eignen Weg zu gehen und sich nicht davor zu scheuen, Neues auszuprobieren.

Team von BLOOMY DAYS nach erfolgreichem Crowdfunding

Das Team von BLOOMY DAYS freut sich über die vielen Fans und Unterstützer



Seedmatch: Wie macht sich die Crowd bei Euch bemerkbar? Habt Ihr schon wertvolle Kontakte, Rückmeldungen oder Inspirationen bekommen?

FS: Wir haben wirklich tolle Investoren, viele von ihnen haben uns ihre Unterstützung angeboten, sind Fans auf Facebook geworden und haben teilweise sogar schon ein Abonnement abgeschlossen. Wir bekommen auch Emails mit spannenden Ideen, die wir teilweise schon umsetzen konnten.


Seedmatch: Ihr habt ja Euer Crowdfunding ganz kurz nach dem Launch von BLOOMY DAYS terminiert. Das ist ja nun schon einige Wochen her – was ist in der Zwischenzeit passiert und auf welche spannenden Entwicklungen können sich die Investoren in nächster Zeit freuen?

FS: Wir konnten unsere Umsatzziele erfüllen und liegen sehr gut im Wachstum was uns riesig freut. Außerdem sind wir in ein kleines Souterrainbüro in Berlin Mitte gezogen und genießen den Schritt „Out of Home Office“ zu sein.
Im Moment kümmern wir uns sehr viel um Pressearbeit und starten unsere Marketingaktivitäten. Außerdem haben wir die Zeit genutzt um die Investoren-Geschenke zu versenden, eine kostenfreie BLOOMY DAYS Lieferung.


Seedmatch: Vielen Dank für das Interview und ganz viel Erfolg für die weitere Entwicklung von BLOOMY DAYS!



PS: Werfen Sie unbedingt einen Blick auf die BLOOMY DAYS Facebookpage, wo es regelmäßig tolle Fotos der aktuellen Blumen (und mehr) gibt!




Jetzt die aktuellen Investmentchancen bei Seedmatch entdecken und als Investor bei frischen Ideen dabei sein! >>



4 Kommentare

Larovo: “Durch das Crowdfunding haben wir einen anhaltenden Traffic-Anstieg verzeichnet.“

Wollten Sie auch schon einmal online einen Fernseher oder eine Waschmaschine kaufen und haben Stunden oder gar Tage damit zugebracht, das riesige Angebot „durchzuarbeiten“ und ein Produkt auszusuchen? Mit Larovo findet jeder schnell das passende Produkt – auch ohne Profi sein zu müssen oder sich mit Technik auszukennen.

Das Konzept vom cleveren Online-Kaufberater hat auch die Investoren auf Seedmatch im Crowdfunding überzeugt: in weniger als 24 Stunden war das Fundinglimit von 100.000 Euro erreicht. Welche Erfahrungen das Team des Startups Larovo beim Crowdfunding gesammelt hat, und wie es bei Larovo in der nächsten Zeit weitergeht, haben wir bei den Gründern Carsten Guthardt-Schulz und Ulrich Glemnitz nachgefragt.



Seedmatch: Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Crowdfunding! Wie war´s für Euch?

Larovo-Team: Vielen Dank für die Glückwünsche. Unser besonderer Dank gilt natürlich den vielen Investoren, die Larovo ihr Vertrauen geschenkt haben. Es war ein tolles Erlebnis und wir haben live mitgefiebert. Als wir dann in weniger als 24 Stunden zu 200% finanziert waren musste natürlich erst mal gefeiert werden. Der schnelle Erfolg hat uns gezeigt, dass der Wunsch nach guter Kaufberatung online, wie Larovo sie bietet, in vielen Köpfen existiert.


Seedmatch: Ihr wurdet ja regelrecht mit Fragen bestürmt! Hattet Ihr damit gerechnet und haben Euch die Fragen der User jetzt schon zu neuen Ideen und Inspirationen verholfen?

Larovo-Team: Die Fragen haben uns gezeigt, dass die Leute neugierig sind auf unser Konzept der Kaufberatung. Zum Beispiel sind wir darauf aufmerksam geworden, wie groß der Markt für E-Bikes inzwischen geworden ist und dass wir es in Erwägung ziehen, einen solchen E-Bike-Kaufberater vorzuziehen und auf www.larovo.com oder Partnerseiten anzubieten.

Successful Crowdfunding for Startup Larovo

Das erfolgreiche Crowdfunding wurde gefeiert...



Seedmatch: Ist das Crowdfunding so verlaufen, wie Ihr es Euch vorgestellt hattet? Welche Tipps haben Euch bei der Vorbereitung besonders geholfen und welche Hinweise habt Ihr für Startups, die diesen Weg der Finanzierung planen?

Larovo-Team: Ja, im Grunde lief es genau so. Online-Kaufberatung für jedermann ist aber auch ein sehr gutes Thema für Crowdfunding, da damit ein echtes Problem für den Normalverbraucher gelöst wird. Geholfen hat uns insbesondere die gute Einschätzung seitens Seedmatch, wie lange die Vorbereitung auf das Crowdfunding in etwa dauern würde. Vorteilhaft für uns war, dass wir bereits einen so gut strukturierten Business- und Finanzplan hatten. Das sollte jedes Startup haben.



Seedmatch: Aus den Fragen zu schließen, haben viele Investoren Larovo gleich ausprobiert. Hat sich das im Traffic auf Eurer Seite bemerkbar gemacht? Und: werdet Ihr Eurer Crowd auch zukünftig ein besonderes „Tester-Ohr“ leihen?

Larovo-Team: Natürlich haben wir durch das Funding einen Traffic-Anstieg verzeichnet, der auch jetzt noch anhält. Wir planen, die Crowd durchaus in die zukünftige Entwicklung einzubeziehen, zum Beispiel indem sie vorab exklusiv neue Kaufberater testen und beurteilen können. Besonders würde uns dabei natürlich freuen, wenn die neuen Kaufberater von Larovo den Investoren so gut gefallen, dass sie sie entsprechend weiterempfehlen, zum Beispiel über alle Social Media Kanäle.


Seedmatch: Auf welche nächsten Entwicklungen können sich die Investoren und die Nutzer von Larovo freuen?

Larovo-Team: Derzeit ist eine Kaufberatung für E-Book-Reader in Entwicklung, weitere Produktberater folgen. Außerdem planen wir den Ausbau von Schnittstellen zu Produktdatenbanken, was uns ermöglichen wird, eigene Produktdetailseiten anzubieten.



Seedmatch: Vielen Dank für das Interview!


Das Startup Larovo nach erfolgreichem Crowdfunding



3 Kommentare