„Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“: Kartenmachen.de über Crowdfunding als Marketing- und Finanzierungsinstrument

Crowdfunding ist weit mehr als die bloße Akquise von frischem Kapital: Wer seine Kampagne richtig umzusetzen weiß, der profitiert von positiven Effekten auf das Marketing und den Vertrieb. Kartenmachen.de-Gründer Andreas Ritter kann das im Gespräch mit uns nur bestätigen. Einige Wochen nach dem Ende des Crowdfundings für Kartenmachen haben wir ihn zu seinen Erfahrungen mit dem Crowdfunding und zur PR-Arbeit rund um die Kampagne befragt. (mehr …)

Kein Kommentar

Kartenmachen.de: „Unser Geschäftsmodell ist bereits sehr gut optimiert und erlaubt uns schnelles Wachstum“

Vom Do-it-yourself-Man mit selbstgemachten Einladungskarten für die eigene Hochzeit zum erfolgreichen Unternehmer – das ist der Weg von Andreas Ritter. Aus einer simplen Idee hat er gemeinsam mit seinem Team innerhalb weniger Jahre ein profitables Geschäft etabliert: Kartenmachen.de.

Das Startup druckt individuelle Einladungskarten für jeden Anlass und hat den Break-even bereits kurz nach dem Start erreicht. Um nun weiter und stärker zu wachsen, will Kartenmachen.de die Crowd an Bord holen – und 300.000 Euro „Venture Debt“ einsammeln. Wir haben vor dem Start mit Andreas über das Geschäftsmodell und das Crowdfunding gesprochen. (mehr …)

Kein Kommentar