Business Model Generation: Revisited II – Geschäftsmodellumgebung und Blue Ocean Strategien

Im zweiten Teil unseres Blogs über die Business Model Canvas, möchten wir zwei wichtige Aspekte der Strategieentwicklung etwas näher beleuchten. Der erste Teil der Blogreihe konzentrierte sich auf Tipps und Tricks im Umgang mit der Canvas. Ein Geschäftsmodell beschreibt zwar auf welche Art und Weise ein Unternehmen Werte schafft, macht aber keinerlei Aussagen zur Wettbewerbssituation. In diesem Punkt grenzt sich das Geschäftsmodell auch von dem Begriff der Strategie ab. Eine Strategie sucht nach einem Wettbewerbsvorteil des Unternehmens gegenüber der Konkurrenz. Da Geschäftsmodelle nicht im luftleeren Raum entwickelt werden, sollten angehende Entrepreneure bei der Einschätzung von potenziellen Geschäftsmodellen auch die Kräfte und Trends des Umfelds berücksichtigen.

(mehr …)

Kein Kommentar

Business Model Generation: Revisited I – „Die Canvas richtig lesen“

Vor gut vier Jahren revolutionierte ein Buch die Art und Weise, wie wir über erste Gründungsideen reden oder ein bestehendes Business in seinen Grundbestandteilen analysieren können: Mit „Business Model Generation“ (kurz: BMGen) haben uns die Autoren Alexander Osterwalder und Yves Pigneur zusammen mit vielen weiteren eine Sprache an die Hand gegeben, die jeder schnell erlernen kann, um möglichst kreativ, effektiv und verständlich Geschäftsmodelle zu visualisieren und zu diskutieren.

Bereits 2011 haben wir die „Business Model Generation“ im Blog vorgestellt. „Warum jetzt noch ein Beitrag dazu?“, mag sich mancher fragen. Damals lag der Schwerpunkt auf der Klärung der wichtigsten Begriffe, um sich mit dem Business-Neusprech zurechtzufinden. Damit ist zwar die Basis gelegt – doch wie arbeitet man konkret und zielgerichtet mit der Canvas? Welche Tipps im Umgang mit ihr gibt es und wie hat sich die Methodik bis heute verändert? Diese Fragen sollen in einer dreiteiligen Reihe von Blog-Beiträgen beantwortet werden.

(mehr …)

2 Kommentare

„Wir sehen Crowd-Investoren als Partner, die unser Produkt einsetzen, unsere Vision und unsere Ziele teilen und transportieren“

Mit ihrem heizManager-System möchte Controme die Heiztechnik revolutionieren. Die Heizungssteuerung des Startups „vernetzt die gesamt Heiztechnik eines Gebäudes zu einem ganzheitlichen, intelligenten System und soll dabei bis zu 30 % Energie sparen.“ Die Crowdfundingkampagne des jungen Unternehmens ist Ende Dezember gestartet und konnte die Fundingschwelle schon erfolgreich hinter sich lassen. Im Interview gehen wir mit dem Gründer Michael Achatz und seinem Kollegen Sebastian Haas, verantwortlich für Business-Developement, noch einmal auf die wichtigsten Merkmale ihres heizManagers ein, der nach eigenen Aussagen „die fortschrittlichste Heizungssteuerung“ sein soll. (mehr …)

Kein Kommentar

„Wir haben den Warenwirtschaftsprozess für Zahnarztpraxen von Grund auf neu gedacht“ – die Gründer von Wawibox im Gespräch

Die Wawibox ist „die erste online Materialverwaltung mit integriertem Preisvergleich speziell für Zahnarztpraxen.“ Sie profitieren laut Startup auf zweierlei Weise: Die Praxis integriert ein intelligentes Warenwirtschaftssystem, das dank eigens entwickelter Software Lagerbestände erfasst und rechtzeitig warnt, wenn bestimmte Artikel zur Neige gehen. Darüber hinaus kann das Praxisteam den integrierten Preisvergleich nutzen und das fehlende Material gleich beim günstigsten Anbieter nachbestellen. Am Donnerstag startet die Crowdfunding-Kampagne für die Wawibox. Die Gründer Dr. Simon Prieß und Angelo Cardinale standen uns im Vorfeld Rede und Antwort. (mehr …)

Kein Kommentar

VibeWrite: Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt

Zu unserem großen Bedauern haben wir, wie die meisten von Ihnen sicherlich auch, vom Antrag der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die VibeWrite UG (haftungsbeschränkt) erfahren. Wie auch bei vergangenen Insolvenzen, werden wir mit dem Geschäftsführer Falk Wolsky ein Interview zu den Hintergründen und der aktuellen Situation hier im Blog veröffentlichen. Zuvor jedoch möchten wir auf einige Kommentare und Kritikpunkte eingehen, die uns erreicht haben. (mehr …)

57 Kommentare

Cloud&Heat im Interview: „Wir haben einen enormen Technologie- und Know-how-Vorsprung herausgearbeitet“

Vergangene Woche haben wir bereits mit Nicolas Röhrs über die erste Finanzierungsrunde und die Entwicklung des Unternehmens seither gesprochen. Heute werfen wir im zweiten Teil unseres Interviews mit Cloud&Heat einen Blick in die Zukunft. Gemeinsam mit Nicolas sprechen wir nun über die Besonderheiten des Geschäftsmodells von Cloud&Heat, die Ziele des aktuellen Fundings und wohin die Reise für das Dresdner Unternehmen in den nächsten Jahren gehen soll.

(mehr …)

5 Kommentare

Cloud&Heat: „Unsere Technologie hat in beiden Geschäftsbereichen den Proof-of-Concept erbracht“

Cloud&Heat zählen auf Seedmatch eindeutig zu den Crowdfunding-Meilensteinen. Damals noch unter dem Namen AoTerra hat das Startup erstmals eine Rekordsumme von einer Million Euro über Crowdfunding eingesammelt. Seit dem ersten Funding hat sich eine Menge getan. Das Unternehmen hat sich entwickelt, konnte Arbeitsplätze schaffen und vor allem: die grünste Cloud an den Start bringen. Bevor wir über das neue Funding sprechen, kurz der Blick zurück. Gemeinsam mit CFO Nicolas Röhrs sprechen wir darüber, was seit dem letzten Funding alles passiert ist. (mehr …)

Kein Kommentar

„Mit atalanda hat der Einzelhandel die einzigartige Möglichkeit, sich im Onlinehandel auszuprobieren“

Online City Wuppertal und atalanda gehen ab sofort eine besondere Kooperation ein: Zusammen mit atalanda geht eine ganze Stadt online. Das Startup bietet lokalen Händlern eine Internetpräsenz auf ihrem eigens dafür entwickelten Marktplatz und Kunden können dort, bei ihrem Lieblingshänder, den Same Day Delivery Service nutzen. Christiane ten Eicken ist verantwortliche Projektmanagerin der Online City Wuppertal bei der  Wirtschaftsförderung Wuppertal. Wir haben mit ihr über die ersten Entwicklungsschritte des Projekts gesprochen und wie die Zusammenarbeit mit atalanda entstand.

(mehr …)

Kein Kommentar

„Wir machen es einer kompletten Stadt ganz einfach, online zu gehen“ – Roman Heimbold zum Endspurt von atalanda

Das Funding für atalanda läuft noch bis Montag Abend und der Endspurt bis zur Fundingschwelle ist in vollem Gange. Das Team des Startups hat in den vergangenen Wochen hart gearbeitet und alle Power in die Akquise neuer Kunden gesteckt. atalanda CEO Roman Heimbold fasst im Interview die Erfolge nochmal zusammen und verdeutlicht, welches Potential diese mit sich bringen.

(mehr …)

1 Kommentar

Kidisto: „Mit uns sparen Eltern Zeit und Geld.“

Morgen startet das Crowdfunding für kidisto.de, Deutschlands ersten Online Shopping Club für Kindersachen von 0 bis 15 Jahren. Um der Crowd einen persönlicheren Einstieg in den Business Case zu liefern, stellen wir auch diesmal wieder einen der Gründer und Geschäftsführer des Startups im Interview vor:

Gerd Hirsch KidistoGerd Hirsch, E-Commerce-erfahrener IT-Spezialist, verantwortet bei kidisto.de unter anderem die Webpräsenz der Plattform, die sich mit ihrem exklusiven Club-Modell sehr deutlich von „normalen“ Online Shops abgrenzen will.

(mehr …)

1 Kommentar