„Die Löwen wissen tatsächlich nicht, welche Gründer an der Show teilnehmen“: SugarShape bei „Die Höhle der Löwen“

Mit ihrem Vorhaben, „eine Dessousmarke zu entwickeln, die sich den Kundinnen anpasst“, wandten sich die Schwestern Sabrina Schönborn und Laura Gollers Anfang 2012 an die Seedmatch-Crowd. Vor kurzem gab es ein Wiedersehen mit ihnen und ihrem Startup SugarShape: In der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ pitchten die Gründerinnen um die Gunst der Investoren. Mit welcher Motivation ist SugarShape angetreten, welche Auswirkungen hatte die Ausstrahlung für das Business? Wir haben bei Co-Gründerin Sabrina Schönborn nachgefragt.

Übrigens: SugarShape ist das mittlerweile sechste Startup, welches sich nach einem Crowdfunding bei Seedmatch in die „Höhle der Löwen“ gewagt hat.

Die SugarShape-Gründerinnen Sabrina Schönborn (l.) und Laura Gollers

Die SugarShape-Gründerinnen Sabrina Schönborn (l.) und Laura Gollers (Foto: SugarShape)

 

Seedmatch: Sabrina, führ’ uns doch bitte kurz durch die aktuellen Zahlen: Wie stark ist eure Website seit dem Auftritt ausgelastet, wie viele Bestellungen sind eingegangen?

Sabrina Schönborn: Das positive Feedback der Fernsehzuschauerinnen ist überwältigend! Wir hatten mit 3.000 VIB-Box-Bestellungen (VIB steht für „Very Important Boobs“) für den gesamten Monat gerechnet, aber in den ersten 24 Stunden nach der TV-Ausstrahlung gingen schon 16.000 VIB-Box-Bestellungen bei uns ein und wir verzeichneten eine halbe Million Besuche auf unserer Website. In der Hochzeit tummelten sich gleichzeitig 125.000 Besucher auf der Seite.

So schnellte SugarShape am Ausstrahlungstag in den Google Trend Charts auf Platz 1 mit über 200.000 Suchanfragen, doppelt so viele wie der FC Bayern auf Platz 2. Auch unsere App mischte die iTunes-Charts ordentlich auf und eroberte Platz 57, vor Tinder und H&M. Wir haben jetzt schon unser Jahresumsatzziel übererfüllt und noch immer gehen jede Minute neue Bestellungen ein. Mit unserem Angebot haben wir wirklich einen Nerv getroffen.

 

Seedmatch: Falls jemand die Sendung nicht verfolgt hat und trotzdem alle wissen, worüber wir hier sprechen: Was ist SugarShape?

Sabrina Schönborn: Wir bei SugarShape entwickeln unsere eigenen Wäsche- und Bademoden-Kollektionen, die direkt auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kundinnen eingehen. Inzwischen bieten wir in unserem Online Shop über 50 verschiedene BH-Größen an. Dabei haben wir ein eigenes Größensystem entwickelt und ganz auf verwirrende Buchstaben verzichtet. Auf sugarshape.de kann sich die Kundin von unseren Fitting Expertinnen individuell beraten lassen und hat sogar die Möglichkeit, ihre BHs mitzugestalten. SugarShape ist die erste Dessousmarke, die sich an die Kundin anpasst, und nicht umgekehrt.

SugarShape: „Love your curves“ – ein Startup bei Seedmatch

 

Seedmatch: Ihr seid nicht das erste über Seedmatch finanzierte Startup, welches den Weg in „Die Höhle der Löwen“ gegangen ist. Mit welchen Erwartungen seid ihr in die Show gegangen und wie habt ihr euch auf den Auftritt vorbereitet?

Sabrina Schönborn: Da wir vorher natürlich nicht wissen konnten, ob ein oder mehrere Löwen anbeißen, hat uns besonders die Werbewirkung des Formats gereizt. Unser Ziel, 500.000 Euro von den Löwen einsammeln zu wollen, war sehr ambitioniert. Da in der Show noch nie ein Deal in dieser Höhe zustande gekommen war, nahmen wir an, dass es nicht einfach werden wird, die Löwen davon zu überzeugen zu investieren. Deshalb haben wir uns gut vorbereitet, um auf jede Frage eine Antwort parat zu haben.

Dazu schauten wir uns ältere Folgen an und definierten, was wir in der Sendung unbedingt erwähnen wollten. Am Pitch haben wir lange gefeilt und ihn immer wieder geübt, bis wir ihn im Schlaf auswendig konnten. Unsere Dessous ließen wir im ganzen Bühnen-Set kunstvoll verteilen und auch an zwei bezaubernden Models präsentieren. Und natürlich haben wir den Löwen auch ihre persönlichen VIB Boxen zusammengestellt, damit sie sich von der hochwertigen Produktqualität überzeugen können.

 

Seedmatch: In der Show hieß es am Ende: „DEAL!“ Teleshopping-Queen Judith Williams und Tech-Investor Frank Thelen haben euch ein Angebot gemacht, welches ihr auch angenommen habt. Wie aber bereits kurz nach der Ausstrahlung bekannt wurde, kam der Deal am Ende aber doch nicht zustande. Woran lag’s?

Sabrina Schönborn: Nach der Aufzeichnung der Show standen wir in intensivem Austausch mit unseren beiden Löwen Judith Williams und Frank Thelen. Mit Judith haben wir zum Beispiel an neuen Produktideen gearbeitet und mit Frank an unserer Onlinestrategie. Zwar ist am Ende der Deal aus der Show doch nicht zustande gekommen, aber es gibt bereits Ideen für eine zukünftige Kooperation. Wir freuen uns weiterhin, dass wir einen anderen, neuen Investor gewinnen konnten, mit dem wir nun den Ausbau der VIB Box vorantreiben.

 

Seedmatch: Den fertigen Zusammenschnitt der im Frühjahr aufgezeichneten Bilder habt ihr während der Ausstrahlung zum ersten Mal gesehen – zufrieden? Und gab es vielleicht hinter den Kulissen noch interessante Momente?

Sabrina Schönborn: Die Teilnahme an der Show war wahnsinnig spannend und hat uns großen Spaß gemacht. Hinter den Kulissen waren alle Mitarbeiter sehr nett und haben uns auch schon in der Vorbereitung ganz toll unterstützt. Mit dem Moderator Amiaz Habtu haben wir besonders viel gelacht.

Die Löwen wissen tatsächlich nicht, welche Gründer an der Show teilnehmen und alles, was vor der Kamera passiert, ist völlig spontan. Es gibt dabei keine Regieanweisungen oder Wiederholungen. Fast genauso gespannt waren wir, welche Szenen unserer ca. 90-minütigen Präsentation dann tatsächlich auch ausgestrahlt werden würden. Obwohl die Handlungen und Dialoge stark zusammengekürzt wurden, sind wir zufrieden mit dem Resultat.

SugarShape Pitch bei DHDL

Besonders aufregend war es für uns, als Judith auf einmal aufsprang und mit Frank die Köpfe zusammensteckte. Wir konnten auch nicht hören, was sie miteinander besprachen. Frank war ja eigentlich schon raus und dann war er – dank Judiths Überzeugungskünsten – auf einmal wieder drin und präsentierte uns ein Angebot! Da die beiden einen doppelt so hohen Anteil haben wollten, wussten wir zuerst nicht, wie wir uns entscheiden sollten und haben uns sogar zweimal zur Beratung zurückgezogen.

Beim zweiten Mal haben wir fast nur über Augenkontakt kommuniziert und Laura hatte für uns entschieden, dass wir den Deal annehmen. Als ich dann vor den Löwen erst einmal etwas weiter ausholte, dachte Laura schon, dass ich etwas falsch verstanden hätte und den Deal absagen würde. Dabei wollte ich die Löwen nur ein kleines bisschen auf die Folter spannen. Aber Laura ist in dem Moment wohl auch das Blut in den Adern gefroren…

Hinter den Kulissen sorgte vor allem der Kimono unserer Models für Aufsehen, den wir extra für die Aufzeichnung angefertigt hatten. Die Mädels aus dem Produktionsteam und unsere Fans auf Facebook und Instagram waren so begeistert vom Kimono, dass wir ihn dann für die Ausstrahlung in Serie produzieren ließen.

 

Seedmatch: Ein Blick zurück: Anfang 2012 habt ihr euch über Seedmatch die Unterstützung der Crowd gesichert und 100.000 Euro Investment über stille Beteiligungen erhalten. Zum Ende diesen Jahres enden die Verträge auf euren Wunsch. Wie hat sich das Crowdfunding für euch gelohnt und welche Rendite erwartet die Investoren?

Sabrina Schönborn: Dank Seedmatch war es uns vor viereinhalb Jahren möglich, unsere erste Dessous-Kollektion auf den Markt zu bringen und den Grundstein für unseren Unternehmenserfolg zu legen. Deshalb freut es uns, dass unsere Seedmatch-Investoren über das Auseinandersetzungsguthaben, welches 2017 ausgezahlt wird, am Gesamtumsatz aus 2016 und damit auch direkt am „DHDL“-Erfolg partizipieren werden und voraussichtlich eine positive Rendite erwarten können.

 

Seedmatch: Zum Schluss die Frage: Welche Lektion ist die wichtigste, die ihr aus der „Höhle der Löwen“ mitgenommen habt?

Sabrina Schönborn: Wir waren schon immer der Meinung: Schlimmer als zu scheitern ist es, etwas nicht versucht zu haben. Deshalb ist für uns auch jeder Show-Teilnehmer ein Gewinner, egal ob mit Deal oder ohne!

 

Medienecho zum SugarShape-Pitch bei #DHDL:

Ein ausführliches Porträt über das Mode-Startup hat die t3n veröffentlicht und geht dabei auch auf das Crowdfunding bei Seedmatch ein. Bei WiWo Gründer gibt Sabrina Antworten auf detaillierten Fragen zum Pitch und den Investoren. Und natürlich hat sich auch die Gründerszene nicht lumpen lassen, über SugarShape zu schreiben.

Seedmatch: Werden Sie Löwe!

In der Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ stellen Startups ihre Geschäftsidee fünf potentiellen Investoren vor. Bei Seedmatch stellen Startups ihre Geschäftsidee Ihnen, der Crowd, vor! So haben Sie als Privatperson oder als Unternehmen die Chance, direkt in Startups zu investieren und können selbst erleben, wie es sich anfühlt, als Business Angel Investmententscheidungen zu treffen: