Lebererkrankungen: Ein Ziel für TargoSphere-basierte Therapien

Rodos Biotarget entwickelt spezielle Transport-Stoffe auf Nano-Ebene, mit denen Medikamente zu genau den Stellen im menschlichen Körper gelangen sollen, an denen sie auch gebraucht werden. Gelingt die Entwicklung bis zur Marktreife, könnten Patienten durch weniger Nebenwirkungen und gezieltere Medikamentengabe besser behandelt werden. Im Gastbeitrag stellt das Biotech-Startup mögliche Erkrankungen der Leber und neue Therapie-Ansätze mit seinen Nano-Transportern vor.

Dr. Gieseler-von der Crone (CSO) und Dr. Furch (CEO), Co-Gründer von Rodos Biotarget.

Dr. Gieseler-von der Crone (CSO) und Dr. Furch (CEO), Co-Gründer von Rodos Biotarget.

Nachdem wir bereits gezeigt haben, welchen Einfluss die Entwicklungen der Rodos Biotarget auf die Vorbeugung von Antibiotika- und Medikamenten-Resistenzen und die Therapie-Möglichkeiten bei Krebs-Erkrankungen haben, möchten wir der Crowd an dieser Stelle eine Übersicht der Lebererkrankungen geben – und dies aus zwei guten Gründen:

Erstens: Die Leber ist das wichtigste, größte und komplexeste Stoffwechselorgan des Körpers. Mit hunderten lebenswichtiger Aufgaben ist sie für uns unverzichtbar. Das Organ bewältigt äußerst viele auf- und abbauende Stoffwechselfunktionen: so versorgt die Leber nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen Organe unseres Körpers mit Nahrungs- und Signalmolekülen und ermöglicht etwa die Blutgerinnung und diverse andere lebenswichtige Abläufe.

Gleichzeitig fungiert sie als „Kläranlage“, die anfallende Abfallprodukte fachgerecht entsorgt. Zudem muss sie die Verwertung unterschiedlichster Nahrungsmittel organisieren und gleichermaßen mit einem Mangel oder einem Überangebot an Nahrung – so durch die kontrollierte Speicherung oder aber Freisetzung gespeicherter Nährstoffe – managen. Nicht zuletzt entsorgt die Leber auch noch unseren „Sondermüll“, indem sie Giftstoffe in kontrollierter Form abbaut.

Und anders als jedes andere menschliche Organ kann die Leber sich beim Verlust großer Teile sogar selbst regenerieren. Mithin ein gleichermaßen faszinierendes wie altruistisches Organ, dessen Gesundheit uns extrem am Herzen liegen muss. Leider jedoch sind Lebererkrankungen weltweit massiv auf dem Vormarsch.

Der zweite und hier entscheidende Grund: Mit zwei unserer TargoSphere-Varianten, also den von uns entwickelten Nano-Transportern zur Medikamentengabe, können wir viele der Zellen, aus denen die Leber aufgebaut ist, erreichen. Je nach Bedarf kann die Rodos Biotarget daher geeignete Wirkstoffe in bestimmte Leberzellen einschleusen, um dort einen gewünschten therapeutischen Effekt zu erzielen.

Lebererkrankungen – eine kurze Übersicht

Allein in Deutschland leiden etwa fünf Millionen (!) Menschen unter einer Lebererkrankung. Am häufigsten sind dabei Leberentzündungen (Hepatitiden), die Leberzirrhose, die Fettleber (Steatose), die Nicht-Alkoholische Steatohepatitis (NASH) sowie Leberkrebs (Hepatozelluläres Karzinom). Leider bleiben Lebererkrankungen oft über lange Zeiträume unbemerkt, da sie sich in ihren frühen Stadien lediglich durch unspezifische Symptome äußern. Hierzu zählen Müdigkeit/Abgeschlagenheit, Appetitverlust, Übelkeit/Erbrechen, Konzentrationsstörungen sowie ein Druckgefühl im rechten Oberbauch. Die für viele Lebererkrankungen typische Gelbfärbung von Haut und Schleimhäuten („Gelbsucht“) tritt erst in fortgeschrittenen Stadien auf. Oftmals wird mit den erforderlichen Therapien daher erst in Spätstadien der Erkrankung begonnen – mit der Gefahr, dass eine Therapie nicht mehr so wirksam sein kann, wie in den Frühstadien der Erkrankungen.

nature-liver_diseases

Überblick zu den wesentlichsten Lebererkrankungen: Die Krankheitsentwicklungen sind von links nach rechts dargestellt. Ganz unten sind Möglichkeiten der Spontanremission oder der therapeutischen Rückführung zum gesunden Ausgangszustand skizziert.¹

Ursachen und Einordnung von Lebererkrankungen

Unter den verschiedenen Ursachen der Lebererkrankungen steht chronischer Alkoholmissbrauch nach wie vor an erster Stelle: er verursacht etwa die Hälfte aller Lebererkrankungen mit – laut WHO – 3,8 % der globalen Sterblichkeitsrate. In Europa reichen die Mortalitätsraten bis an 30 Verstorbene pro 100.000 Menschen pro Jahr heran. Doch gleich nach den Alkohol-assoziierten Lebererkrankungen – die langsam abnehmen – rangieren chronische Virusinfektionen der Leber, Stoffwechselkrankheiten oder Medikamente bzw. Medikamentenmissbrauch.

Die mit weitem Abstand am relevantesten – und ständig zunehmenden – Lebererkrankungen sind die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NASH), der Leberkrebs (Hepatozelluläres Karzinom) und die durch die Hepatitis-B- und Hepatitis-C-Viren verursachten Leberentzündungen. Oft wird versucht, das Leben der Patienten durch eine Lebertransplantation zu verlängern. Sie ist der derzeit einzige Weg, ein Leberversagen zu behandeln. Doch Spenderorgane sind bekanntlich nur sehr begrenzt verfügbar; zudem sind die Kosten für eine Lebertransplantation immens.

Daher besteht insgesamt ein großer Bedarf an neuen Therapien, die entscheidende Fortschritte erlauben. An dieser Stelle kommen wir von Rodos Biotarget ins Spiel.

TargoSphere als „Werkzeug der Wahl“ zur Behandlung von Lebererkrankungen

Die Leber besteht zu rund 60 bis 70 % aus Leberzellen (Hepatozyten), die das Funktionsgewebe der Leber ausmachen. Die restlichen 30 bis 40 % bestehen im Wesentlichen aus Gallengangepithelzellen, sinusoidalen Endothelzellen, hepatischen Sternzellen, Fibroblasten (Bindegewebe) sowie Zellen des Immunsystems (d. h., Dendritische Zellen, Kupffer-Zellen, T-Zellen und Natürliche Killerzellen).

Mit zwei unserer TargoSphere-Varianten können wir Hepatozyten (nämlich mit HEP-TargoSphere) sowie sinusoidale Endothelzellen, hepatische Sternzellen, Dendritische Zellen und Kupffer-Zellen (alle mit CLR-TargoSphere) adressieren und in diese Zellen Wirkstoffe einschleusen. Damit erreichen wir die im Krankheitsverlauf der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung, des Leberkrebses sowie der Hepatitis B und der Hepatitis C entscheidenden Zellen.

Varianten der TargoSphere von Rodos Biotarget – einem Startup bei Seedmatch.

Varianten der TargoSpheres von Rodos Biotarget

Dies bedeutet, dass neue HEP- und CLR-TargoSphere-basierte Therapieoptionen entscheidende Fortschritte für diese weit verbreiteten und ständig zunehmenden Leberkrankheiten ermöglichen können. Auf diese Weise lassen sich sehr hohe ethische und gesundheitswirtschaftliche Werte mit ebenfalls sehr hohen Umsatzmöglichkeiten für die Rodos Biotarget und die Crowd verbinden.

Um diese Perspektiven realisieren zu können, sind wir auch hier wiederum auf die Finanzierung über das Crowdfunding bei Seedmatch und Durchführung unserer behördlich zugelassenen und bereits strukturierten klinischen Phase-I-Studie als essentiellen Baustein angewiesen.

 

 

Bildquelle und Literatur zur möglichen Vertiefung:

¹ Pellicoro A, Ramachandran P, Iredale JP, Fallowfield JA: Liver fibrosis and repair: immune regulation of wound healing in a solid organ. Nature Reviews Immunology 2014:14:181–94. doi:10.1038/nri3623

Sarin SK, Maiwall R. Global Burden of Liver Disease: A True Burden on Health Sciences and Economies! World Gastroenterology Organization. 2016.