Die Seednews lassen Zahlen sprechen

In die neue Woche starten Sie am besten mit den aktuellen Meldungen aus dem Seedmatch-Kosmos – den Seednews. Warum Zahlen bei den heutigen Neuigkeiten eine große Rolle spielen?

Nun, die Zahlung eines Bonuszinses des Startups erdbär ist ebenso Thema wie die Zahl der Green Alley-Finalisten, die wichtigsten Zahlen zum endenden Econeers-Projekt, die Umsatzzahlen von Lampuga und wie die Zahlen und Fakten von Seedmatch und der Szene in den aktuellen Quartalsanalysen.

 

„Freche Freunde“ bescheren Crowd-Investoren einen Bonuszins

Investieren in ein Food-Startup? Das kann sich lohnen, wie das Berliner Startup erdbär „Freche Freunde“ beweist: Weil das Konzept der „frechen“ Bio-Snacks für kleine (und große) Freunde gesunder Ernährung immer höher im Kurs der Kunden steht, konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Gewinn erzielen – an dem 277 Crowd-Investoren bei Seedmatch nun per Zahlung eines Bonuszinses partizipiert haben.

Mit den Bio-Snacks aus Obst und Gemüse hat erdbär „eine attraktive Nische erobert“. Um das Wachstum zu beschleunigen, hat das Startup im April 2013 die Summe von 250.000 Euro von der Crowd eingesammelt.

Wir haben mit dem Co-Gründer Alex Neumann über den Status quo gesprochen.

Die erdbär-Gründer Alexander und Natascha Neumann

 

Umsatz über Plan: „Lampuga gibt Vollgas“

Nach dem 6-stelligen Investment einer Beteiligungsgesellschaft meldete Lampuga in der vergangenen Woche, dass die gute Auftragslage dank gestiegener Produktionskapazitäten zu einer Umsatzplan-Übererfüllung für den Monat September gesorgt hat.

Lampuga produziert und vertreibt elektrische Surfboards, welche ganz ohne Wind und Wellen auskommen und setzt dabei auf patentierte Technologie Made in Germany.

Lampuga: Ein Startup bei Seedmatch, das Wellen schlägt

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

„Warum haben Sie in Rotorvox investiert, Herr Vater?“

Ein Investment in ein Startup kann viele Gründe haben. Siegfried Vater, Privatinvestor bei Rotorvox, stellt seine Gründe in der Investment-Story des Startups vor.

Rotorvox entwickelt und vermarktet Vollcarbon-Gyrocopter für die private und kommerzielle Luftfahrt. Bei der aktuellen Crowdfunding-Kampagne konnte das Unternehmen bisher bereits über 440.000 Euro von über 340 Investoren einsammeln.

Rotorvox: Warum Siegfried Vater investiert hat

 

Econeers: Funding-Endspurt für den envopark

Nachdem die Marke von 300.000 Euro geknackt wurde, geht es für den nachhaltigen Gewerbepark envopark im Crowdfunding auf unserer Schwesterplattform Econeers geradewegs auf die Zielgerade zu. Nur noch bis Mittwoch, den 21. Oktober 23:59 Uhr, können Sie bei Econeers in den envopark investieren.

Folgende Eigenschaften zeichnen laut Projektbetreiber den envopark aus:

  • Wirtschaftlichkeit: Langfristige Mieteinnahmen durch Vollvermietung, niedrige Nebenkosten für Mieter
  • Innovation: Intelligentes Energiekonzept aus Photovoltaik-Anlage, BHKW, LED-Beleuchtung, Pufferspeicher und E-Tankstelle
  • Energieeffizienz: 45 % weniger Heizenergie, 72 % weniger Energie für Beleuchtung
  • Klimaschutz: ca. 30 Tonnen CO2-Einsparung jährlich
  • Infrastruktur: Optimal angebundener Wirtschaftsstandort südlich von Berlin

Die Projektbetreiber des envoparks bieten den Econeers-Investoren eine Festverzinsung von 4,85 % p. a. sowie einen ertragsabhängigen Bonuszins von bis zu 0,65 % p. a. bei einer Investmentlaufzeit von 7 Jahren.

Der envopark: Ein Projekt bei Econeers

 

6 aus 100: Die Finalisten des „Green Alley Award 2015“ stehen fest

Vertikale Gewächshäuser, Designertische aus Solarmodulen und Soldatenfliegen als Proteinquelle – diese und weitere Ideen gehören zu den Finalisten des „Green Alley Awards 2015“, Europas erstem Gründerpreis der Circular Economy.

Gemeinsam mit Green Alley, Bethnal Green Ventures (BGV) und European Recycling Platform (ERP) waren wir auf der Suche nach innovativen Startups mit nachhaltige Ideen zum Thema Kreislauf- und Abfallwirtschaft.

Nachdem alle 100 Bewerbungen gesichtet wurden, stehen jetzt die Finalisten fest: Insgesamt haben sich sechs Startups mit Wurzeln in Großbritannien, Irland, Israel und Deutschland für das Finale am 4. November 2015 in Berlin qualifiziert.

Green Alley Award 2015: Die Finalisten stehen fest

 

Infografik: Zahlen und Fakten zum dritten Quartal 2015

Welche Startups wurden im dritten Quartal 2015 bei Seedmatch finanziert und worüber liest die Crowd am liebsten? Diese und weitere Informationen rund um Seedmatch erfahren Sie in unserer aktuellen Quartalsgrafik.

Infografik: Seedmatch in Q3 2015

 

Crowdinvesting-Monitor von Für-Gründer.de liefert Szene-Überblick

Nicht nur Seedmatch veröffentlicht aktuelle Zahlen: Das Online-Magazin Für-Gründer.de publiziert mit dem Crowdinvesting-Monitor regelmäßig ein hilfreiches Instrument, mit dem Sie die Entwicklung der deutschsprachigen Crowdinvesting-Szene verfolgen und die gegenwärtige Faktenlage einsehen können. Vor kurzem erschien der Rückblick auf die bisher neun Monate im Crowdfunding-Jahr 2015.

Für-Gründer.de: Crowdinvesting-Monitor 9 Monate in 2015

Eigenen Kommentar schreiben

  1. Hellofiro sagt:

    Hallo
    Ich habe mir soeben die Q3-Grafik angesehen. Na, rosig ist das nicht. Wenig Inhalt & es wird sich lediglich nur „getraut“ kummulierte Zahlen zu liefern. Da vermag man auch die „unglaublich lustigen“ Kommentare der Investoren, nicht nur als belanglos abzustempeln, sondern als Warnhinweis für eine (tatsächlich) existierende Flaute zu deuten.
    Bitte lieber echte News als lauwarmen Aufguss.
    Grüsse