Vorhang auf: das neue Seedmatch

Sie haben es sicher bemerkt – Seedmatch kommt seit heute in einem neuen Gewand daher. Wir haben uns nicht nur für die Weihnachtszeit schick gemacht, sondern möchten ihnen hiermit das neue Redesign von Seedmatch vorstellen. Wir haben an der Darstellung unserer Seite gearbeitet und sie aufgeräumt. Damit beginnt eine ganze Reihe von Updates und Neuigkeiten, die sukzessive umgesetzt werden.

Crowdfunding hat sich in den letzten Monaten und Jahren gewaltig entwickelt, und als Plattform haben wir den Anspruch, neue Entwicklungen und Anforderungen optimal abzubilden. Ziel soll es sein, Ihnen eine Plattform zu präsentieren, die sich den verändernden Bedürfnissen der Startups auf der einen und natürlich der Investoren auf der anderen Seite anpasst und Crowdfunding für alle noch besser macht. Um das umzusetzen, haben wir Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ihre Kritik an einzelnen Funktionalitäten der Seite für die Optimierung herangezogen. Hier möchten wir Ihnen nun die ersten neuen Features der Seite vorstellen.

 

neue_seedmatch_webseite

1. Darstellung der einzelnen Kampagnen

Es wurde Zeit, die Darstellung der einzelnen Crowdfundingkampagnen zu überarbeiten. Crowdfunding auf Seedmatch entwickelt sich weiter. Entsprechend gibt es Features und Darstellungsweisen, die den aktuellen Entwicklungen und Anforderungen der Fundings nicht mehr hundertprozentig entsprechen. Insbesondere durch die unterschiedlichen Fundingschwellen hat die Darstellung des Fundingstatus über Prozentzahlen bisweilen für Verwirrung gesorgt. Von der Prozentzahl und der Darstellung des Seedlevels haben wir uns daher im neuen Design verabschiedet.

Bislang bezeichnete die 100 Prozent-Marke das Erreichen der Fundingschwelle, also des Minimalbetrages der für eine erfolgreiche Kampagne eingesammelt werden muss. Alles darüber hinaus eingesammelte Kapital wurde entsprechend prozentual hinzugerechnet. Zu Zeiten, in denen die Fundingschwellen im gleichen Bereich lagen, war damit auf den ersten Blick eine Vergleichbarkeit der Fundings möglich. Diese Vergleichbarkeit ist aber im Grunde nicht mehr gegeben, seit die Startups entsprechend ihrer Planung unterschiedliche Schwellen als Mindestkapitalbedarf ansetzten und sich auch in den weiteren Fundingzielen von anderen Fundings unterscheiden.

Seedmatch Fundingstatus alte Darstellung

 

Hier möchten wir für mehr Übersichtlichkeit sorgen: Der Fundingstatus ist nun in Kreisen angezeigt. Der innere Kreis stellt die Fundingschwelle dar und füllt sich mit jedem Investment. Ist die Fundingschwelle erreicht, beginnt der äußere Kreis, sich zu füllen.

Unterschieden wird dann noch zwischen Fundingziel und Fundinglimit. Das Fundinglimit ist die maximal einzusammelnde Summe. Das Fundingziel bezeichnet ein Zwischenziel, dass das Startup selbst festlegen kann. Ob es sich bei dem äußeren Kreis um ein Fundingziel oder schon das Fundinglimit handelt, ist darunter noch einmal spezifiziert. So erkennt man auf einen Blick, ob es sich schon um die finale Summe handelt oder um ein Zwischenziel. Unter „Vertragliches“ findet man außerdem alle Eckdaten nochmal auf einem Blick zusammengefasst.

 

fundingindex

2. Updates

Updates waren bislang entweder im geschlossenen Investor-Relations-Kanal zu finden oder auf der Startseite jedes Fundings. Hatte ein Startup besonders viele Neuigkeiten zu berichten und entsprechend viele Updates erstellt, waren diese aber unter der Investmentstory, also nur am Seitenende, zu finden.

Um die Updates der Startups übersichtlicher zu gestalten, haben wir sie an einem Platz gesammelt. Ein eigener Reiter in der Navigation leitet Sie direkt zu den Neuigkeiten des Startups, wo ihnen zudem noch die genaue Anzahl an Neuigkeiten angezeigt wird.

updates_badge

 

3. Beiträge im Investor-Relations-Kanal

Unsere User haben vermehrt angemerkt, dass es auf den ersten Blick schwierig ist, Beiträge von Startups von den Beiträgen anderer Investoren zu unterscheiden. Wir haben hier eine optische Lösung gefunden, die eine eindeutige Zuordnung erleichtern soll. Zum einen sind die Team-Mitglieder des Startups eindeutig als solche benannt. Zum anderen ist ein Startup-Beitrag farblich hervorgehoben. So sollte auf den ersten Blick erkennbar sein, wem die Posts zuzuordnen sind.

kommentare

4. Beiträge abonnieren

Auf vielfachen Wunsch einiger Investoren kann man ab sofort einzelne Beiträge im Investor-Relations-Kanal abonnieren. Das hat den Vorteil, dass man über die Diskussion zu bestimmten Beiträgen, wie beispielsweise Quartalsberichten, per E-Mail auf dem Laufenden gehalten wird. Vorher war dies nur möglich, wenn man selbst bereits auf einen Beitrag geantwortet hat. Möchte man jedoch „nur“ Beobachter der Diskussion sein, so hat man nun die Möglichkeit dazu.

abonieren

5. Angezeigte Investments

Viele User haben uns in den vergangenen Monaten gefragt, warum die Investments anonymisiert seien. Damit haben wir dem Wunsch der Vertraulichkeit Rechnung getragen, den immer mehr Investoren geäußert haben.

Bildschirmfoto 2014-12-02 um 18.03.48

 

Um diesen Wunsch auch grafisch zu optimieren, sind die Investments ab sofort nur noch ohne Username aufgeführt. So ist Vertraulichkeit für alle Investments gegeben.

investoren

6. Kommentare und Fragen von Usern

Das Thema Transparenz spielt für uns eine wichtige Rolle – auch die Plattform soll diesen Anspruch unterstützen. Ab sofort werden Kommentare von Usern sofort auf der Seite angezeigt. Bislang wurden diese erst sichtbar, sobald sie vom Startup beantwortet wurden. Wir erhoffen uns dadurch einen stetigen und unmittelbaren Dialog mit den Investoren. Außerdem kann so jeder User sehen, welche Fragen bereits gestellt wurden. So sollen mögliche Dopplungen vermieden werden.

 

Seien Sie gespannt auf eine ganze Reihe weiterer Neuerungen! Wir wachsen und befinden uns in einem dynamischen Umfeld. Entsprechend muss sich auch unsere Plattform mitentwickeln. Wir werden nach und nach neue Features integrieren und Ihnen gesondert vorstellen. Seedmatch soll weiterhin die beste Crowdfunding-Plattform für Startups bleiben und Investoren das Investieren so komfortabel und sicher wie möglich gestalten.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Wir sind dankbar für jeden Hinweis!

 

 

Eigenen Kommentar schreiben

  1. Lucas sagt:

    Ich fand die Lösung der angezeigten Investments vorher besser. Man konnte ja auswählen ob der Name angezeigt werden soll, oder nicht.

    Ich denke wenn Investoren die schon oft und hohe Beträge bei Seedmatch investiert haben in ein Start Up investieren ist das für potenzielle neue Investoren vielleicht ein Grund auch dabei zu sein. Ich denke das hat schon einen gewissen Trust aufgebaut. Schade, dass es diese Möglichkeit jetzt nicht mehr gibt.

  2. PeN sagt:

    Ich bin noch nicht überzeugt dass ‚Das Neue Seedmatch‘ besser ist.
    > Ich hatte mich an die anten Seitenlayouts gewöhnt und sehe bei den neuen layouts bisher keine Vorteie.

    > wie von Lucas bereits erwähnt finde ich es schlecht dass man die Namen der Investoren nicht mehr sehen kann

    > Ich vermisse weiterhin ein Forum in dem Investoren Themen die keinen direkten Bezug zu einem Investor haben diskutieren können (und da gibt es derzeit eine ganze Menge wörüber sich zu diskutieren lohnt)

    > Weiterhin vermisse ich auch eine Gesamtübersicht zum Fortgang aller bisher finanzierten Projekte (wegen der Vertraulichkeit natürlich keine konkreten Zahlen, sondern als Ampel/ Dashboard)

    > Eine weitere Sache die ich vermisse ist die Transparenz von Verwässerungen. Grundsätzlich sollten bei allen Investments auch die aktuelle Beteiligungsquote angezeigts werden und darüber hinaus bei jeder Verwässerung eine nachvollziehbare, schrittweise Rechnung die den im Vetrag festgelegten Formeln entspricht (ich stelle Euch gerne eine Excel mit einer entsprechenden Struktur zur Verfügung)

    Viele Grüße

    PeN

    • Seedmatch Team sagt:

      Hallo PeN,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Ihre Anmerkungen und Anregungen nehmen wir gerne auf.
      Gerade der Vorschlag zur Ampel ist ein sehr guter, über den wir selbst schon nachdenken.
      Beste Grüße und Ihnen schöne Feiertage.
      Ihr Seedmatch-Team

  3. vrta sagt:

    Mit großem Bedauern nehme ich zur Kenntnis, dass Seedmatch sich dazu entschlossen hat, jedem einzelnen Investor die (zuvor mittels Profileinstellungen mögliche) persönliche Entscheidung abzunehmen (bzw. ihm diese nunmehr zu versagen), ob er und sein Investment für andere Investoren zu erkennen ist oder nicht. Im Ergebnis führt dieses „neue Feature“ der vollständigen Anonymisierung aller Investments sicher nicht zur der Form von Transparenz, die Seedmatch Mantra-mäßig vor sich her trägt und die sich jeder Investor wünscht, sondern eher zum Gegenteil. Die angeführte Argumentation, warum dies eingeführt wurde, empfinde ich als unglaubwürdig und daher leider sehr suspekt.
    MfG

  4. abc sagt:

    Ist eigentlich noch eine Verbesserung des Investor-Relations-Bereiches geplant? Ich finde es sehr mühselig, jedes Mal alle Startups einzeln anzuklicken um zu sehen, ob es Neuigkeiten gibt. Es gibt zwar die News-Ansicht und die E-Mail-Benachrichtigung, leider tauchen die Beiträge dort nicht immer auf. Erst vor kurzem habe ich einen Quartalsbericht übersehen, weil die Benachrichtigung aus irgendeinem Grund nicht in der News-Übersicht angezeigt wurde.
    Noch schwieriger wird es auf neue Komentare aufmerksam zu werden:
    – In der News-Ansicht wird die Anzahl der Kommentare nicht angezeigt
    – Ich muss mir immer merken, wieviele Kommentare es bisher schon gab.
    – Es gibt jetzt zwar die Möglichkeit eine E-Mail-Benachrichtigung einzustellen, dies ist aber relativ nervig und funktioniert auch nicht bei allen Beiträgen.

    Daher mein Vorschlag:
    – Statt der ziemlich nutzlosen Seite mit der Auflistung der Startups wäre eine Ansicht mit den letzten (ungelesenen) Beiträgen und Kommentaren viel hilfreicher.
    – Kümmert euch nochmal um die E-Mail-Benachrichtigung für Beiträge und Kommentare. Ich habe das Gefühl, dass auch viele Startups keine Nachrichten über neue Kommentare und Beiträge bekommen, was die teilweise lange Wartezeit auf Antworten erklären würde.

    Leider habe ich den Eindruck, dass der IR-Bereich mit jedem Update verschlimmbessert wurde. Ich würde mir wünschen, dass ihr euch auch ein bisschen um eure bisherigen Investoren kümmert und nicht nur versucht neue Rekorde aufzustellen. Denn nur zufriedene Investoren werden weiterhin bei euch investieren.

    • Seedmatch Team sagt:

      Hallo,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Ideen. Wir arbeiten immer an verschiedenen Bereichen von Seedmatch, auch am Investor-Relations-Bereich. Grundsätzlich werden bezüglich der Plattform recht unterschiedliche und sich oft widersprechende Wünsche an uns herangetragen, so dass wir es sicherlich nie allen recht machen können, aber wir freuen uns immer über Anregungen und versuchen, eine Lösung zu bieten, die für alle praktikabel ist.
      In der Übersicht werden ausschließlich Beiträge von Startups angezeigt, keine Kommentare (auch das übrigens ein Investorenwunsch) – vielleicht hatte das Startup den Hinweis auf das Reporting als Kommentar gepostet? Wir werden den Bereich aber auch noch einmal auf einwandfreie Funktionalität prüfen.
      Die Idee mit den letzten Kommentaren finden wir gut und werden das hinsichtlich Darstellungsmöglichkeiten und Performance auf Umsetzung prüfen.
      Nun, Rekorde freuen uns natürlich, sind aber nicht unser Hauptaugenmerk. Wir sehen es absolut wie Sie, dass – neben spannenden Startups – auch die langfristige Nutzung der Plattform entscheidend ist und Spaß machen soll.

      In dem Sinne noch einmal vielen Dank für Ihr Feedback und beste Grüße
      Ihr Seedmatch-Team