Neues aus der Seedmatch-Welt: Die letzten Seednews im Oktober

Frisch gestärkt durch die geschenkte Stunde Schlaf, beginnen wir die letzte Oktoberwoche mit einem bunten Strauß an Neuigkeiten: Diese Woche begrüßen wir ein neues musikalisches Startup auf der Plattform. Auch die anderen Startup-Teams haben viel zu berichten: Von der Eroberung des Antiquitätenmarktes über fünf gute Gründe für verkürzte Wartezeit bis hin zu 20-Millionen-Euro-Power aus der Crowd – wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

An die Tasten: flowkey ab jetzt in der Preview

Ob „Flohwalzer“ oder die ersten Akkorde von Beethovens „Für Elise“: Jeder saß schon einmal vor einem Klavier und hat sich an den bekanntesten Melodien versucht. Der Wunsch, ein Instrument zu lernen, ist bei vielen sehr präsent – und doch schaffen es Viele nicht über die ersten Gehversuche am Instrument hinaus.

Mit flowkey geht diese Woche bei Seedmatch ein Startup an den Start, das mit seiner E-Learning Plattform das Lernen von Instrumenten maßgeblich verändern wird: Den eigenen Lieblingssong kann man bereits nach 20 Minuten spielen – so die Ansage des Startups. 5.000 Beta-Tester sind schon überzeugt.

 

flowkey die neue Form des E-Learnings 

 

Interview: Warum CLASSIQS hohe Margen auf dem Kunst-Markt erwartet

In der letzten Woche startete ein neues E-Commerce-Startup seine Finanzierung bei Seedmatch: CLASSIQS nimmt sich dem verstaubten Antiquitätenmarkt an und bringt ihn ins 21. Jahrhundert. Wer auf der Suche ist nach antiken Schätzen und besonderen Einrichtungsgegenständen, der muss nicht mehr mühsam von Händler zu Händler ziehen, sondern findet bei dem spezialisierten Online-Marktplatz ausschließlich ausgewählte Händler von Kunst, Antiquitäten und Vintage-Design.

Mitgründer Friedrich von Bernewitz erläutert im Interview, wie CLASSIQS geboren wurde und welche Vorteile es hat, als Startup Teil des Axel Springer Plug and Play Accelerator-Programms zu sein.

 

Bildschirmfoto 2014-10-15 um 17.52.03

 

5 Gründe, #WarumWarten sich nicht lohnt: Video-Botschaft vom atalanda-CEO

Mit seinem Geschäftsmodell will das Team von atalanda in der Logistikbranche neue Standards setzen: „Same Day Delivery“ bekommt ein Gesicht und bleibt nicht allein der Wunsch vieler Kunden von On- und Offline-Geschäften, die lange Wartezeiten bei der Lieferung ihrer Wunschprodukte vermeiden wollen. Möglich macht das die Vernetzung von bestehenden Kurierdiensten und den jeweiligen Händlern vor Ort.

Roman Heimbold, CEO von atalanda, gibt Ihnen ein kurzes Intro zu den 5 besten Gründen auf atalanda zu setzen:

 

Die bekanntesten Satzzeichen der Welt: ???

Bereits 2014 hat Bleecker Street Die Drei ??? auf der Tour Phonophobia – Symphonie der Angst begleitet. Jetzt konnte das Startup mit den Instant Live Recordings auch den Vertrag für die Verlängerung der Tour aushandeln. Was das für den finanziellen Erfolg von Bleecker Street bedeutet, erklärt Gründer und CEO Georg Bergheim im Interview.

 

Die Drei ??? Phonophobia

 

20 Millionen für Innovationen: Ein Meilenstein im Crowdfunding

Auf dem Weg zum Erfolg müssen Hürden gemeistert, Probleme überwunden und Meilensteine gefeiert werden. Der Weg von Seedmatch und Crowdfunding für Startups in Deutschland macht dabei keine Ausnahme. Über 20 Millionen Euro, die von der Crowd in starke Ideen und Innovationen investiert wurden, belegen, dass Crowdfunding als alternative Finanzierungsmöglichkeit stetig an Bedeutung zunimmt – und darum feiern wir dieses Etappenziel gemeinsam mit der Crowd. Mit einem interaktiven Rückblick und einem kleinen Gutschein möchten wir uns bedanken – und freuen uns auf alles, was wir gemeinsam noch bewegen werden!

 

Seedmatch-Team

 

Auf dem Weg in die klinische Testung – Fundinglimit erhöht

Seit Beginn des Crowdfundings konnte Riboxx im Kampf gegen Krebs bereits 634 Investoren von sich überzeugen. Das Startup hat sich entschieden, das Fundinglimit final auf 1.000.000 Euro zu erhöhen. Damit ist die Durchführung der klinischen Testphase des Wirkstoffs RIBOXXIM in greifbare Nähe gerückt.

Außerdem wurde bei MDR aktuell über das erste Pharma-Crowdfunding in Deutschland und über den Kampf gegen Krebs mit Hilfe der LifeInvestoren berichtet.

 

 

jacques-rohayem-riboxx

„Challenge Completed“: KrassFit beendet sein Crowdfunding

339 Investoren – so groß ist das finale Crowd-Team von KrassFit! Das Startup für sportliche Teamevents hat am Freitag seine Crowdfundingkampagne erfolgreich abgeschlossen und konnte insgesamt 267.000 Euro einsammeln. Das Startup möchte nun mit dem eingesammelten Kapital seiner Crowd weiter im deutschsprachigen Raum wachsen und das unvergessliche Teamevent in weiteren Städten und ab 2017 auch europaweit anbieten.

 141024_krassfit_finale

Dreifache Power für die Green Economy: Die Gewinner des Green Alley-Awards

Bei dem gemeinsam von Green Alley und Seedmatch ausgerichteten Wettbewerb „InnoWASTEon“ wurden Startups gesucht, die mit ihrem Business unsere Welt ein wenig besser machen wollen, indem sie Müll vermeiden oder gekonnt wiederverwerten. Insgesamt 70 Bewerbungen gingen ein und am Ende wurden sieben Teams zum Finale nach Berlin eingeladen, wo sie im Live-Pitch eine Fach-Jury überzeugen mussten.

In einem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die drei Gewinner vor, die nunmehr weitere Unterstützung für die Verwirklichung ihrer Visionen bekommen.

 

Gewinner des Green Alley Award