Große Live-Momente auf kleinem USB-Stick: Denise Bergheim von Bleecker Street im Gespräch

Ein neues Startup startet am Donnerstag sein Crowdfunding bei Seedmatch: Dank der Bleecker Street Entertainment GmbH kann man sein „eigenes“ Konzert nach dem Event quasi mit nach Hause nehmen. Das Team zeichnet Live-Shows mit einer optimierten Instant Live Recording Technologie vor Ort auf. Diese Aufnahmen werden nach dem Konzert auf USB Sticks zum sofortigen Mitnehmen angeboten oder sind nachträglich als Download verfügbar. Wir haben Denise Bergheim, COO von Bleecker Street, vor dem Fundingstart zum Live-Markt in der Musikbranche und zum Konzept des Unternehmens befragt.

 

Seedmatch: Hallo Denise, Euer Funding für Bleecker Street startet diesen Donnerstag auf unserer Plattform. Ihr besetzt mit Instant Live Recording quasi eure eigene Nische, richtig?

Denise_BleeckerStreetDenise Bergheim: Hallo Sabine! Ja, in gewisser Weise bewegen wir uns in einer Nische des Musikmarktes, in der wir mehr oder weniger alleine unterwegs sind. Zumindest im deutschsprachigen Raum. Europaweit beobachten wir zwei aktive Mitbewerber und weltweit insgesamt ca. sechs Firmen, die einen ähnlichen Service anbieten. Nachdem wir erste sehr erfolgreiche Erfahrungen mit simfy live machen konnten und weltweit über 2.000 Konzerte mit internationalen Künstlern aufgezeichnet haben, hat sich der Musikmarkt weiter zu unseren Gunsten entwickelt. Stark rückläufige CD-Verkäufe und ein stetig wachsender Live-Markt begünstigten schon damals unser Geschäftsmodell und haben uns in der Idee bestärkt mit Bleecker Street diesen Markt erneut zu erobern.

 

Seedmatch: Ist Bleecker Street also ein simfy live 2.0?

Denise Bergheim: Ja, das kann man durchaus so sagen. Die Erfahrungen, welche wir damals im technischen Bereich machen konnten, aber auch bezüglich der Logistik und des Vertriebs, kommen uns heute zu Gute. Wir konnten viele Prozesse optimieren und dadurch nun mit Bleecker Street kostengünstiger und viel effizienter agieren.

 

Seedmatch: Welche Kunden habt ihr bereits für euch gewinnen können?

Denise Bergheim: Unsere Kunden sind schon jetzt nationale und internationale Größen aus dem Musikgeschäft. Wir haben im vergangenen Jahr bis heute die Touren von Mark Knopfler (Dire Straits), den Simple Minds, DJ Bobo und der Kultband Die Ärzte aufgezeichnet. Auch die ausverkaufte „Phonophobia-Tour“ der „Die Drei ???“ haben wir begleitet.

 

Seedmatch: Wie schwierig ist es, die Lizenzen für den Verkauf der Konzertmitschnitte zu bekommen?

Denise Bergheim: Das Verhandeln der Lizenzen gestaltet sich je nach Rechteinhaber unterschiedlich schwierig. Verhandlungen mit ausländischen Rechteinhabern dauern für gewöhnlich etwas länger. Gleiches gilt für die großen Plattenfirmen, bei denen eine längere Entscheidungskette abgearbeitet werden muss. Unsere guten und jahrelangen Kontakte in die Branche erleichtern uns die Verhandlungen jedoch sehr und kürzen manchen langwierigen Prozess deutlich ab.

 

Seedmatch: Wie garantiert ihr immer gleiche Qualität bei unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten?

Denise Bergheim: Wir haben unser Recordingsystem so entwickelt, dass wir von den örtlichen Gegebenheiten völlig unabhängig arbeiten können. Um eine gleichbleibende Soundqualität innerhalb einer Tour gewährleisten zu können, beziehen wir unser Audiosignal direkt vom Monitor-Mischpult und verarbeiten dieses Signal in einem separaten Raum im Backstage-Bereich im Mehrspurverfahren. Alle Grundeinstellungen werden digital in unserem Mischpult gespeichert, so dass wir nur minimale Ergänzungen je Veranstaltungshalle vornehmen müssen. Die Publikumsatmosphäre fangen wir über separate Mikrofone ein, die wir auf der Bühne positionieren. Damit machen wir uns unabhängig von ungünstigen akustischen Gegebenheiten mancher Konzerthallen, und garantieren unseren Kunden beste Qualität.

Bleecker-Street_Backstage

 

Seedmatch: Warum kauft man sich den USB-Stick vor Ort, wenn der Download später günstiger ist? Gibt es da einen besonderen Mehrwert?

Denise Bergheim: Da wir ausschließlich mit individuellen USB-Sticks arbeiten, die speziell für den Künstler bzw. die Band angefertigt werden, haben unsere Produkte per se einen großen Sammlerwert. Dies belegt das Verhältnis zwischen verkauften Sticks und Downloads. In der Regel kaufen fast 8% der Konzertbesucher einen Stick direkt nach der Show vor Ort, und bisher ca. 1% einen Download am Folgetag des Konzertes. Eines unserer gesteckten Ziele ist es die Konvertierungsrate der Downloads über eine mobile Lösung mittelfristig zu steigern.

 

Seedmatch: Gibt es andere im deutschen Markt, die ähnliche Produkte anbieten? Was habt ihr dem Wettbewerb voraus?

Denise Bergheim: Im deutschsprachigen Raum genießen wir mit unserem Produkt und unserem Service eine Alleinstellung. Nachdem wir auf der Tour von DJ Bobo zum ersten Mal „Instant Video Recording“ erfolgreich durchgeführt haben, konnten wir unseren Wettbewerbsvorteil weiter ausbauen. Mit diesem Service sind wir derzeit weltweit einzigartig.

bleeckerstreet_aerzte-kassette

 

Seedmatch: Was genau soll mit dem eingesammelten Geld passieren?

Denise Bergheim: In erster Linie wollen wir das Wachstum unseres Unternehmens vorantreiben in dem wir eine Repräsentanz in London einrichten, um direkten Zugriff auf große internationale Touren zu bekommen und unser Vertriebsgebiet zu erweitern. Auch der Ausbau unserer HD-Video-Aufnahmetechnologie und die Anschaffung von zusätzlichen Kopiergeräten der neuesten Generation stehen auf unserer Liste. Außerdem wollen wir an der Weiterentwicklung der Marketing-Tools und des IT-Backends zur besseren Skalierung arbeiten.

 

Seedmatch: Zusammenfassend, warum sollte man bei Euch investieren?

Denise Bergheim: Unabhängig von unseren guten Kontakten in der Musikbranche und den Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, sind wir ein Unternehmen mit validiertem Geschäftsmodell und haben bereits Gewinne erwirtschaftet. Zudem bewegen wir uns in einem stark wachsenden und nahezu konkurrenzlosen Markt. Unsere Produkte haben einen hohen emotionalen Wert, eine ansprechende Haptik und entwickeln sich zunehmend zu Sammlerobjekten.

 

Seedmatch: Vielen Dank für das Interview, Denise. Wir wünschen euch einen erfolgreichen Fundingstart.