„Ein Investment bietet ein günstiges Risk-Return-Verhältnis“ – VON WILMOWSKY-CFO Johannes von Borries im Interview

Das Münchener Unternehmen VON WILMOWSKY ist ein Online-Shop für handgefertigte Design-Sofas und macht Manufaktur-Qualität bezahlbar. Das Besondere: Mit über drei Millionen Euro Umsatz im Jahr 2013 startet das Team eine Crowdfunding-Kampagne bei Seedmatch und ist damit das etablierteste Unternehmen in Deutschland, das sich bisher für eine Finanzierung mit Privatinvestoren entscheidet. Für den Erfolg verantwortlich sind natürlich auch immer die Menschen hinter den Zahlen – hier im wahrsten Sinne des Wortes u. a. der CFO und Business Angel, Johannes von Borries. 

Von Borries war fünf Jahre Investmentmanager (Principal) bei Wellington Partners, einer der führenden europäischen Venture Capital-Firmen und hat seine eigene Firma, Nanda Technologies, erfolgreich aufgebaut und verkauftIm Gespräch mit ihm haben wir nachgehakt, wie er zu VON WILMOWSKY gekommen ist und wie seine Expertise dem Unternehmen zu weiterem Wachstum verhilft.

 

Seedmatch: Lieber Johannes, wie bist du auf das Münchner Unternehmen VON WILMOWSKY und den Gründer, Moritz von Wilmowsky, aufmerksam geworden?

johannes_v_borries-vWJohannes v. Borries: Vor knapp 3 Jahren bin ich Mitglied in der Unternehmerorganisation „EO“ geworden. Hauptzweck von EO ist der sehr vertrauliche Austausch unter Unternehmern im kleinen Kreis über ihre beruflichen und persönlichen Herausforderungen. Hierbei habe ich Moritz sehr gut kennen gelernt und gesehen, wie erfolgreich er Probleme lösen kann und richtige Entscheidungen trifft.

 

Seedmatch: Du bist ja auch Business Angel von VON WILMOWSKY. Warum hast du dich dazu entschieden, in das Unternehmen zu investieren?

Johannes v. Borries: Es hat mich fasziniert, mit welcher Leidenschaft Moritz sich dem Thema Sofa und Design widmet. Er lebt und liebt Sofas und hat damit einfach ein gutes Produkt geschaffen. Außerdem hat mich fasziniert, mit wie wenig externem Kapital Moritz ein laufendes Unternehmen mit einem Millionenumsatz aufgebaut hat. Und natürlich fand ich den Markt spannend – hohes Wachstum heute, mit dem Potential zum zukünftigen Milliardenmarkt.

 

 Stoffsofa Helgesen VON WILMOWSKY

 

Seedmatch: Wie sieht deine tägliche Arbeit als CFO aus?

Johannes v. Borries: Bei den rein operativen Tätigkeiten wie Zahlungsprozessen, Buchhaltung und Reporting werden wir von einem sehr erfahrenen Controller (ehemaliger VP Finance von ZooPlus) und unserem externen Steuerberater unterstützt. Die strategischen Themen wechseln über die Zeit. Letztes Jahr haben wir die Buchhaltung und das Controlling neu aufgestellt, um die KPIs (Key Performance Indikatoren) noch zeitnaher und detaillierter zu erfassen. In den letzten Monaten habe ich den Finanzplan konzeptionell aufgestellt und in Diskussion mit Moritz und Branchenexperten die wesentlichen Treiber identifiziert und deren Planwerte anhand von Plausibilisierungen und Vergleichen zu marktüblichen Werten festgelegt.

 

Seedmatch: Helfen dir deine alten Kontakte von z. B. Wellington Partners oder deiner früheren Firma bei der Weiterentwicklung und Etablierung von VON WILMOWSKY?

Johannes v. Borries: Ja, auf alle Fälle. Im Laufe meiner Tätigkeit als Investmentmanager bei Wellington wie auch als Unternehmer habe ich ein Netzwerk aus Experten im Bereich Finanzen und Startups aufgebaut. Diese Kontakte reichen von Anwälten, Steuerberatern und Headhuntern bis hin zu Experten im Bereich Online-Marketing und IT. Da ich teilweise schon lange mit diesen Personen zusammenarbeite, kenne ich ihre Stärken und Schwächen und kann somit die Zusammenarbeit optimal aussteuern.

 

Seedmatch: Welche Erfahrungen aus deinem bisherigen beruflichen Leben helfen dir heute bei deiner Arbeit?

Johannes v. Borries: Zum einen habe ich als Venture Capitalist bei Wellington viele verschiedene Startups eng verfolgt und dadurch haben sich einige wesentliche Erfolgsfaktoren herausgebildet. Durch den Aufbau, das Einwerben von 12 Millionen Euro Venture Capital bis hin zum erfolgreichen Verkauf meines eigenen Unternehmens „Nanda Technologies“ habe ich auch das operative Management eines Startups kennengelernt. Beide Erfahrungen geben mir ein sehr gutes Gerüst, um zusammen mit Moritz VON WILMOWSKY zum Erfolg zu führen.

 

  vonWilmowsky Sofa

 

Seedmatch: Warum sollten Investoren in VON WILMOWSKY investieren?

Johannes v. Borries: Ein Investment in unserer derzeitigen Unternehmensphase ist eine typische Wachstumsfinanzierung. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Produkt und Geschäftsmodell sich bei einer signifikanten Anzahl an Kunden und über mehr als ein Jahr bewiesen haben. Das Risiko liegt also in dieser Phase nicht mehr im „ob“, sondern im „wie schnell können wir wachsen“. Durch den rasant wachsenden Markt ist das Risiko überschaubar. Da wir trotzdem ein vergleichbares Renditepotential wie Startups in früheren Phasen bieten, ergibt sich bei unserem Investment ein günstigeres Risk-Return-Verhältnis. Das macht ein Investment in VON WILMOWSKY sehr attraktiv.