Die Seednews in der Osterwoche: 9 News aus der Seedmatch-Welt

Seedmatch gibt es nun schon über zweieinhalb Jahre. Wir arbeiten ständig daran, besser zu werden und deshalb möchten wir Sie fragen, was Ihnen bei Seedmatch gefällt und was wir vielleicht besser machen können. In der aktuellen Investoren-Umfrage freuen wir uns über Ihr Feedback! Zudem hat die letzte Crowdfunding-Woche für GEILE WEINE begonnen.

Auch bei OvulaRing gibt es tolle Neuigkeiten, denn durch die Seedmatch-Kampagne konnte das Startup nicht nur die Umsätze steigern. Des Weiteren haben wir uns zu den aktuellen Dikussionen der Europäischen Kommission zum Thema Crowdfunding geäußert. Und natürlich gibt es wieder zahlreiche Neuigkeiten von älteren Startups, die bei Seedmatch finanziert wurden.

Wir wünschen Ihnen einen tollen Start in die Osterwoche!

GEILE WEINE: Neuer Investor, neues Produkt

In den vergangenen Wochen hat das dynamische GEILE WEINE-Team viel in Bewegung gesetzt und meldet sich jetzt mit vielen spannenden Neuigkeiten. So ist die Aktualisierung des Shopsystems und der Logistiksoftware nahezu abgeschlossen und der Relaunch der Seite für Anfang Mai geplant. Darüber hinaus hat GEILE WEINE einen Leadinvestor an Board geholt, der sich an der Gesellschaft beteiligt. Selbstverständlich führt die Beteiligung des Weinguts nicht zu einer Verwässerung der Seedmatch-Investitionen.

Dazu präsentiert das Team ein neues Produkt: die WILDE SUSI – eine natürliche Weinschorle in der praktischen Glasflasche. Diese und weitere Neuerungen können Sie detailliert im aktuellen Update nachlesen.

Bis Karfreitag, 23:59 Uhr, gibt es noch die Gelegenheit, in GEILE WEINE zu investieren >>

WEINMOMENT mit dem GEILE WEINE Team

Seedmatch-Umfrage: Geben Sie uns Ihr Feedback!

Ohne Sie, die Crowd, wären wir nicht da, wo wir heute stehen – deswegen bitten wir Sie um Ihre Unterstützung: Helfen Sie uns, Seedmatch noch besser zu machen. Sagen Sie uns in der Seedmatch Investoren-Umfrage in nur fünf Minuten Ihre Meinung! Helfen Sie uns dabei, Ihnen in Zukunft noch spannendere Startups vorzustellen und unsere Plattform noch benutzerfreundlicher zu machen.

Als Dankeschön wartet ein Seedmatch Investment-Gutschein auf Sie.

Hier teilnehmen und Seedmatch noch besser machen! >>

Investoren Umfrage zu Seedmatch April 2014

OvulaRing: Crowdfunding-Kampagne lässt nicht nur Umsatz wachsen!

In den vergangenen sieben Wochen – der bisherigen Crowdfunding-Laufzeit von OvulaRing bei Seedmatch – konnte das Startup aus Leipzig „den Umsatz im Endkundensegment um 130 % steigern und die Besucherzahlen auf unserer Webseite nahezu verdoppeln.“ „Außerdem sehen wir – auch ausgelöst durch die Präsenz bei Seedmatch und etliche Investoren-Kontakte – ein deutlich gesteigertes Interesse seitens der Medien und Endkunden. Die Endkundenanfragen per Chat oder E-Mail zu unserem Produkt sind im Vergleich zum Zeitraum vor der Kampagne um 151 % gestiegen“, erklärt das Team im Update. Zudem hat die VivoSensMedical eine Einladung zum Charité Entrepreneurship Summit in Berlin erhalten.

Was bei dem Startup noch alles passiert, erfahren Sie im neuen Update >>

Endkundenumsatz OvulaRing

Seedmatch im Überblick: Die Quartalsgrafik zu Q1/2014

Die ersten drei Monate im Jahr 2014 sind schon wieder vergangen, d. h. es ist Zeit für eine Zwischenbilanz! Wie viele Investments wurden im ersten Quartal bei Seedmatch getätigt? Wie viel hat eigentlich ein durchschnittlicher Investor investiert? Und wie viele Startups hat ein Investor durchschnittlich im Portfolio? Gern präsentieren wir Ihnen die Bilanz der Monate Januar, Februar und März 2014 im Überblick. Auch diesmal haben wir dafür wieder eine „Prezi Präsi“ vorbereitet.

Viel Spaß beim Durchklicken >>

Quartalsbericht Seedmatch Q1 2014

EU diskutiert „Qualitätssiegels“ für Crowdfunding-Plattformen

Die Mitteilung der Europäischen Kommission vom 27. März 2014 zur Entwicklung des Crowdfundings in Europa ist in aller Munde (bspw. WSJ). Als Marktführer für Startup-Crowdfunding in Deutschland möchten wir Ihnen diese gern erläutern und Stellung dazu nehmen:

Die EU erkennt die besondere Bedeutung der neuen Finanzierungsform an und hat es sich zum Ziel gemacht, die gesamteuropäische Entwicklung von Crowdfunding-Tätigkeiten zu unterstützen.

Seedmatch plädiert für eine einheitliche EU-Regelung des Crowdfundings. Denn nur so kann eine optimale Rechtsicherheit für Unternehmen und Unterstützer gewährleistet werden: „Ein in der derzeitigen Situation länderübergreifendes Crowdfunding – vor allem beim Equity-based Crowdfunding – birgt, aus unserer Sicht, ein unkalkulierbares Risiko für alle Beteiligten.“

Unser gesamtes Statement lesen Sie hier >>

EU Flagge

Green Alley-CEO über den Gründerwettbewerb InnoWASTEon

Die Green Alley Investment GmbH in Berlin ist die neu eröffnete Anlaufstelle für grüne Gründer und nachhaltige Startups der Green Economy. Zusammen mit Seedmatch startet das Team den Gründerwettbewerb „InnoWASTEon – grüne Startups gesucht!“. Bis zum 3. Juni können sich Gründer und junge Unternehmen, die innovative Konzepte in den Bereichen Abfall, Recycling und Kreislaufwirtschaft entwickelt haben, bewerben: www.innowasteon.de

Was sich genau hinter dem Gründerwettbewerb InnoWASTEon verbirgt und welche Preise die Gründer erwarten, erklärt Jan Patrick Schulz, Geschäftsführer der Green Alley Investment GmbH, in unserem Seedblog.

Lesen Sie hier das Interview >>

Jan Patrick Schulz Landbell AG

„Wer ein Unternehmen gründen will, braucht vier Eigenschaften: Mut, Disziplin, Leidenschaft und Durchhaltevermögen.“ – Franziska von Hardenberg im WELT-Interview

100.000 Euro in 93 Minuten ist ein beachtlicher Crowdfunding-Erfolg. Das Berliner Startup mit dem ersten deutschlandweiten Blumenabonnement hat im Juni 2012 167 Investoren überzeugt. Heute landen rund 5.000 Blumen-Bouquets bei zahlreichen Privat- und Geschäftskunden. Welche Neuigkeiten es gibt und was erfolgreiche Startups ausmacht, erfahren Sie von der Gründerin Franziska von Hardenberg in einem aktuellen Artikel bei DIE WELT.

Hier gelangen Sie zum Interview >>

Bloomy Days Gründerin Franziska von Hardenberg

AoTerra in der Sächsischen Zeitung

In einem aktuellen Artikel stellt die Sächsische Zeitung das Unternehmen AoTerra aus Dresden vor. Wenn Sie erfahren möchten, was sich hinter der Idee, die Abwärme von Servern zum Heizen zu nutzen, verbirgt und wie sich das Unternehmen nach dem Crowdfunding bei Seedmatch vergangenen Sommer entwickelt hat, sollten Sie den Beitrag der Sächsischen Zeitung nicht auslassen.

Jetzt den ganzen Artikel lesen >>

Logo AoTerra

Seedmatch nicht von Heartbleed betroffen

Heartbleed ist eine Sicherheitslücke, die Angreifern die Entschlüsselung von SSL-Verbindungen ermöglicht. Dadurch können Nutzernamen und Passwörtern gestohlen oder verschlüsselte Verbindungen abgehört werden. Mehr Informationen finden Sie in der aktuellen Berichterstattung, wie z. B. in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Wenn Sie wissen möchten, was Sie als Nutzer beachten sollen, empfehlen wir Ihnen zudem den Artikel von Mashable.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Seedmatch nicht von dieser Sicherheitslücke betroffen ist, da wir eine andere Softwareversion nutzen.

Weitere Informationen finden Sie hier >>

Heartbleed Sicherheitslücke

Quelle: heartbleed.com