„Milliardenschwerer offline-Markt erstmalig online und skalierbar verfügbar“ – Stefan Lemper über das Potenzial von myCleaner

Die Scout24-Gruppe hat 2012 den Inkubator YOU IS NOW ins Leben gerufen. Seit Mitte 2013 ist YOU IS NOW bei myCleaner engagiert. Neben einer Finanzierung wird myCleaner unter anderem beim Onlinemarketing, der SEO-Optimierung und Usability beraten und operativ von den Experten der Scout24 und AutoScout24 unterstützt.

Stefan Lemper ist Leiter von YOU IS NOW am Standort München. Er führte die Beteiligung der Scout-Gruppe an myCleaner durch und ist verantwortlich für die Betreuung und Koordination der Unterstützung des Stuttgarter Startups. Mit seinem langjährigen Hintergrund als Gründer, Unternehmer und Venture Capitalist unterstützt er das Team zudem als Mentor.

 mycleaner_18_500

Seedmatch: Lieber Herr Lemper, warum haben Sie sich mit YOU IS NOW für eine Investition in myCleaner entschieden?

Stefan Lemper: MyCleaner ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie disruptiv ein milliardenschwerer offline-Markt erstmalig und skalierbar online verfügbar gemacht wird – und das im Automobilumfeld, in dem wir innerhalb der Scout24-Gruppe mit AutoScout24 tätig sind. Nach nicht-physischen Gütern wie Reisen, Musik oder Games, dem Handel mit physischen Gütern wie bei E-Commerce Playern wie Zalando sehen wir nun den Trend, dass klassische Dienstleistungen erfolgreich online vermittelt und verkauft werden wie beispielsweise den mit zweistelligen Millionenbeträgen finanzierten Lieferdiensten Lieferando oder Lieferheld.

Wie bei letzteren gibt es dabei kein Marktrisiko, sondern wir treffen auf eine seit Jahrzehnten existierende wachsende Nachfrage. Dank der Produktinnovation der wasserlosen Reinigung, die die Autowäsche erstmalig mobil verfügbar macht, veredelt myCleaner das Angebot für diese Nachfrage mit dem zusätzliche Komfort, nicht mehr extra zur Waschstraße fahren zu müssen und dort zu warten. Der Mehrwert der an Tankstellen nicht verfügbaren Innenreinigung und der Aspekt der Umweltfreundlichkeit runden die Attraktivität von myCleaner als Investment ab. Nicht zuletzt lässt sich das Modell nicht nur national, sondern auch international skalieren.

 

Seedmatch: Sie sind mit YOU IS NOW ja nicht nur irgendein Investor, sondern einer, der myCleaner intensiv unterstützt. Wo fängt diese Unterstützung an, wo endet sie?

Stefan Lemper: Das Konzept von YOU IS NOW sieht es vor, dass wir Startups eben nicht nur mit Geld und Büroarbeitspätzen unterstützen. Viel wichtiger ist der strategische und operative Support. So helfen wir myCleaner beispielsweise beim Onlinemarketing, von der Entwicklung und konkreten Implementierung einer SEO-Strategie über das Management und die Optimierung von Marketingkampagnen auf Google bis hin zur Verbesserung der Usability der Website. Daneben sind wir aber auch strategische Sparringspartner und stellen Mentoren aus unterschiedlichsten Bereichen zur Verfügung.

 

Seedmatch: Bei all den positiven Gründen gibt es ja auch immer Risiken, die es zu beachten gilt: Welche sind es bei myCleaner? Und wie gehen die Gründer diese Herausforderungen an?

Stefan Lemper: Eine der Herausforderungen liegt im Aufbau und der Steuerung der Reinigungskräfte. Das Team hat dazu ein Franchise-ähnliches Partnerkonzept entwickelt, um damit das eigene Risiko zu reduzieren und trotzdem schnell in neue Regionen – national oder international – zu wachsen. Durch die Neuartigkeit der mobilen Reinigung besteht zudem ein gewisses Maß an Erklärungsbedarf gegenüber den Endkonsumenten.

 

mycleaner_01_500

 

Seedmatch: Sehen Sie aus Ihrer Scout24-Perspektive tatsächlich das Potenzial für diese neue Form der Autowäsche? Was macht Sie da so sicher – denn bis jetzt kann man ja hervorragend in der Waschanlage das Auto reinigen.

Stefan Lemper: Natürlich. Sonst hätten wir ja nicht investiert. Jeder Service, der besser und bequemer ist als zuvor, hat ein solches Potential. Oder würden Sie noch in die Stadt fahren und sich dort eine Platte kaufen, wenn Sie jederzeit und überall den Song runterladen können?

 

Seedmatch: Mal ganz allgemein: Welchen Rat würden Sie einem Crowd-Investor geben, der ja nicht wie Sie die Gründer persönlich kennen lernen kann: Worauf achten Sie, wenn Sie eine Investmententscheidung treffen?

Stefan Lemper: Entscheidend ist das Team: Als ich myCleaner kennengelernt habe, hat es das Team geschafft, mit einem überschaubaren persönlichen Investment ohne jede Drittfinanzierung einen sechsstelligen Umsatz zu erwirtschaften. Das sieht man selten bei einem Startup in dieser frühen Phase.

 

Seedmatch: Abschließend: Reinigen Sie eigentlich noch selbst oder machen das die myCleaner inzwischen für Sie?

Stefan Lemper: Ich verbringe die Zeit am Wochenende lieber mit meiner Tochter im Garten statt vor der Waschanlage (lächelt).

Seedmatch: Vielen Dank für das Interview.

 

Erfahren Sie noch mehr über myCleaner und nutzen Sie die Chance, vom Wachstumspotential der nächsten Jahre zu profitieren.