„Mit PAYMEY sind wir zur richtigen Zeit mit einem hervorragenden Produkt gestartet“ – Tobias Pfütze, Gründer von PAYMEY

PAYMEY ist Mobile Payment für das Smartphone. Einfacher als je zuvor und dennoch sicher kann man mit PAYMEY on- und offline bezahlen – ganz ohne zusätzlichen Hardware-Aufwand! Die großen Venture Capital-Gesellschaften in den USA haben im Payment-Markt den nächsten großen Trend ausgemacht.
Doch wieso hat sich PAYMEY für eine Anschlussfinanzierung mit der Crowd entschieden? Und was hat sich seit dem erfolgreichen Crowdfunding im August 2013 getan? Wir haben im Interview mit dem Geschäftsführer und Gründer von PAYMEY, Tobias Pfütze, nachgefragt:

 

Seedmatch: Hallo Tobias, willkommen zurück bei Seedmatch! Ihr habt ja bereits im August vergangenen Jahres eine Crowdfunding-Runde bei Seedmatch erfolgreich abgeschlossen und seid nun das achte Startup, das die zweite Finanzierungsrunde mit Hilfe der Seedmatch-Crowd angeht. Was ist in den letzten sechs Monaten bei euch passiert?

PAYMEY bei SeedmatchTobias Pfütze: Hallo Dana, vielen Dank! Wir sind stolz, dass die PAYMEY-App nach Entwicklung und vielfältigen Tests jetzt endlich im Apple App Store zum Download bereit steht. Neben der tollen Arbeit unseres Entwickler-Teams haben wir in den vergangenen Monaten Strukturen und Ressourcen geschaffen und Kontakt zu wichtigen strategischen Partnern aufgebaut. Jetzt sind wir bereit, nach dem Markteintritt nun die erste Skalierungsstufe zu nehmen. Seit Ende vergangenen Jahres haben wir mit Thomas Franke (ehem. Senior Key Account Manager bei DailyDeal) einen Top-Vertriebsmann an Bord. Wir konzentrieren uns auf Geschäftskundenseite vor allem auf große Key-Accounts mit eigener Kundenbasis. Thomas steht in Kontakt zu den Top-Markenunternehmen in Deutschland. Schon jetzt sind die Gespräche mit potentiellen Kunden sehr vielversprechend. Im jungen Markt des Mobile Payment sind wir sehr früh aktiv und können mit unserem Team schnell und flexibel auf Veränderungen am Markt reagieren. So haben wir bereits jetzt eine funktionierende QR-Code Lösung und können diese dennoch flexibel um weitere Technologien erweitern. Dies führt insgesamt zu einem starken Wettbewerbsvorteil.

 

Seedmatch: Warum habt Ihr euch für eine Anschlussfinanzierung mit der Crowd entschieden?

Tobias Pfütze: Wir haben die Erfahrung gemacht, dass PAYMEY gut mit der Crowd funktioniert. Crowdfunding bietet unserer Meinung nach einige Vorteile gegenüber „klassischem“ Risikokapital. So kann PAYMEY neben einer enormen Reichweite auch von Multiplikatoreneffekten durch die Crowd, z.B. durch Engagement als Markenbotschafter, Pilotkunden und Netzwerkpartner profitieren. Wir haben bereits im August angekündigt, dass wir ein weiteres Crowdfunding anstreben. Nach erreichten Meilensteinen halten wir nun dieses Versprechen und Angebot.

Außerdem ist Crowd-Kapital, trotz des relativ hohen Aufwands bei der Vorbereitung der Kampagne, kurzfristiger verfügbar als bei klassischen Finanzierungen über Venture Capital-Gesellschaften. Diese sind auf Grund der geringen Volumina auch oft erst in einer späteren Finanzierungsphase ernsthaft interessiert. Gerade in einer frühen Unternehmensphase ist Geschwindigkeit alles. Die Crowd ist hier ein echter Wettbewerbsvorteil und Booster.

 

Seedmatch: Warum benötigt ihr das Anschluss-Crowdfunding von 300.000 Euro? Wie werden die Mittel verwendet?

Tobias Pfütze: Der Mobile Payment-Markt ist kapitalintensiv, was wir auch von Anfang an so kommuniziert haben. Damit Wertezuwachs und Verwässerungen gegenüber den Erst-Investoren in einem angemessenen Verhältnis stehen, haben wir uns für ein Crowdfunding über 300.000 Euro entschieden. Die Mittel werden zur weiteren Produktentwicklung, Teamaufbau, Marketing und der Stärkung des Vertriebs verwendet.

 

Seedmatch: Wie habt Ihr eure Finanzierung bei Seedmatch im Sommer erlebt?

Tobias Pfütze: Wir waren begeistert, wie positiv die Crowd auf PAYMEY reagiert hat, schließlich hatten wir damals noch kein Produkt am Markt. Das war für uns zumindest ein Proof-of-Market, denn die Nachfrage war offensichtlich da. Die Crowd hat uns hier viel Vertrauensvorschuss geschenkt. Wir denken, dass wir durch Erreichen der gesetzten Meilensteine gezeigt haben, dass dies gerechtfertigt war.

 

Seedmatch: Welche Erfolge bzw. Vorteile hat euch das Crowdfunding außerhalb der Finanzierung gebracht? Wie bringt sich eure „Investorencrowd“ eigentlich bei euch ein?

Tobias Pfütze: Auf unterschiedlichste Wege. Natürlich haben wir auch viel Feedback zu Produkt und Strategie erhalten. Auf diese Weise haben wir schon vor Markteintritt einen Feedback-Kanal gehabt, den wir für weitere Strategie und Produktentwicklung nutzen konnten. Es kommen auch gute Ideen zu potenziellen Kooperationspartnern.

 

 PAYMEY2_BP_4_2

Seedmatch: Das Jahr hat ja gerade erst angefangen, haben sich eure Erwartungen im letzten Jahr erfüllt? Habt ihr die Ziele aus dem letzten Funding umsetzen können?

Tobias Pfütze: Wir haben die wesentlichen Meilensteine seit dem letzten Funding erreicht. Wir setzen generell sehr hohe Erwartungen an uns und die zu erreichenden Ziele. In diesem Sinne war es nicht immer einfach und wir haben an einigen Stellen auch aus unseren Erfahrungen Strategieänderungen ableiten müssen. Beispielsweise ist uns klar geworden, dass strategischen Geschäftspartnern mit eigener Kundenbasis ein höheres Gewicht zukommen muss. Im Payment-Bereich verdient man erst über ein gewisses Volumen und wir wissen, dass dies eine große Herausforderung ist. Unsere bisherigen Kundengespräche zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

Seedmatch: Auf welche Neuerungen bzw. Aktionen können sich die Investoren in der nächsten Zeit freuen?

Tobias Pfütze: Ich will jetzt noch nicht zu viel verraten. Neben der Portierung auf Android können sich Nutzer und Investoren zeitnah auf einige Highlights freuen. Den Geldtransfer per SMS haben wir ja bereits im Businessplan angesprochen.

 

Seedmatch: Warum sollte ein Investor nach sechs Monaten erneut in PAYMEY investieren?

Tobias Pfütze: Der Markt des Mobile Payment steht noch ganz am Anfang seiner Entwicklung und das einhergehende Potenzial ist nur ansatzweise prognostizierbar. Es gibt momentan keine technische „Wunderlösung“ auf dem Markt. Mit PAYMEY sind wir zur richtigen Zeit mit einem hervorragenden Produkt gestartet und werden in einem Markt ohne technische Standards vom allgemeinen Wachstum dieser Branche profitieren. Wie David Marcus (CEO, PayPal) sehen wir in Bargeld die erste Stufe des Entwicklungsprozesses, der mit EC- und Kreditkarten ein Update zur Stufe 2.0 bekommen hat. Mobile Lösungen sind 3.0 und mit PAYMEY liefern wir bereits heute ein erstes Produkt in dieser Richtung. Somit bleibt Mobile Payment weiterhin ein Markt, der sich mit überdurchschnittlichen Chancen von anderen abhebt. Kurzum: PAYMEY ist gerade jetzt ein vielversprechendes Investment.

Seedmatch: Lieber Tobias, vielen Dank für deine ausführlichen Antworten! Wir wünschen euch viel Erfolg bei eurem Crowdfunding!

 

jetzt_paymey_entdecken