Secucloud öffnet das Funding erneut und erhöht auf 500.000 Euro

In den letzten Tagen kam bei Secucloud und auch bei uns vermehrt die Anfrage, ob das Fundinglimit des Hamburger-Startups nicht noch einmal erhöht werden kann. Das Team hat lange überlegt und sich entschlossen, diesen Schritt zu gehen – ab heute, 12:00 Uhr, kann nachgelegt werden! Was die Fundingerhöhung bedeutet, haben wir Dennis Monner, Geschäftsführer von Secucloud, gefragt. 

 

Seedmatch: Lieber Dennis, euer Fundinglimit von 250.000 Euro war vergangenen Mittwoch innerhalb von 7 Stunden und 16 Minuten erreicht. Wie habt ihr diese Zeit erlebt?

Dennis Monner: Es war ein überwältigender Moment. Punkt zwölf Uhr saßen wir vor unseren Rechnern und haben mitgefiebert. Dann ging alles Schlag auf Schlag und wir haben uns riesig gefreut, als nach 38 Minuten die Fundingschwelle überschritten wurde.

 

Secucloud

 

Seedmatch: Heute habt ihr das Fundinglimit noch einmal auf 500.000 Euro erhöht. Wie kam es zu dieser Entscheidung? Eigentlich war euer Funding ja schon sieben Tage geschlossen.

Dennis Monner: Wir haben in den letzten Tagen sehr viel positiven Zuspruch von Investoren, potenziellen Abnehmern, Freunden und Bekannten erhalten. Zwei Themen sind immer wieder aufgekommen: “Wann seid ihr fertig, ich will das Produkt endlich haben!” und “Ich habe das Funding verpasst, kann ich noch bei euch investieren?”.

Mit der erneuten Erhöhung des Fundinglimits können wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Crowd kann weiterhin investieren und mit dem zusätzlichen Kapital können wir unsere erste Finanzierungsrunde abschliessen.

 

Seedmatch: Ändert sich jetzt etwas für eure bisherigen Investoren oder für die Investoren, die sich jetzt erst für ein Investment in Secucloud entscheiden?

Dennis Monner: Nein, für die bisherigen und künftigen Investoren ändert sich durch die Erhöhung des Fundinglimits nichts. Die Gewinnanteilsquote bleibt gleich bei 0,01 Prozent pro 250 Euro und es findet keine Verwässerung statt. Wir würden bei Erreichen der 500.000 Euro lediglich mehr von unserem Gewinn abgeben – jetzt 20 Prozent.

 

Seedmatch: Falls ihr das neue Fundinglimit von 500.000 Euro erreicht, was habt ihr mit dem zusätzlichen Kapital vor?

Dennis Monner: Im Businessplan war ja bereits ein höherer Finanzbedarf ausgeschrieben. Sollte die Erhöhung des Fundinglimits und unser Kickstarter-Projekt erfolgreich verlaufen, so sind wir in dieser Runde durchfinanziert und können voraussichtlich den gesamten Investitionsbedarf ohne klassische VCs stemmen.

 

Seedmatch: Am Freitag startet ja auch eure Kickstarter-Kampagne in den USA. Die außergewöhnliche Kombination von Equity-Based Crowdfunding mit Seedmatch in Deutschland und die kurz darauf startende Reward-Based Crowdfunding-Kampagne in den USA ist ein Novum. Was erhofft ihr euch von dieser Kombination?

Dennis Monner: Die Kombination auf beiden Kampagnen ist tatsächlich neu und wir glauben, daraus positive Synergieeffekte mitnehmen zu können. In Deutschland haben wir bereits viele überzeugt, das sollte auch in den USA klappen.

Mit der Kickstarter-Kampagne wollen wir vor allem den amerikanischen Markt testen.

 

Secucloud bei Seedmatch

 

Seedmatch: Benötigt ihr dann weiteres Kapital oder ist diese Finanzierungsrunde dann komplett mit Hilfe der Crowd abgeschlossen?

Dennis Monner: Sollten wir das neue Fundinglimit von 500.000 Euro bei Seedmatch erreichen und sollte das amerikanische Crowdfunding bei Kickstarter genauso erfolgreich verlaufen, wie das deutsche, dann sind wir mit der Unterstützung der Crowd für diese Finanzierungsrunde komplett durchfinanziert.

 

Seedmatch: Sind durch Investoren schon spannende Kontakte oder Kooperationen entstanden? Gab es z. B. schon hilfreiches Feedback? Wie kann euch die Crowd noch unterstützen?

Dennis Monner: Wir erhalten täglich gute Fragen und Anregungen von den Seedmatch-Investoren. Daraus ergeben sich häufig neue Ideen, zum Beispiel für die Produktentwicklung. Macht weiter so! Es haben sich außerdem die ersten Reseller gemeldet, die von unserem Produkt überzeugt sind und dieses bald vertreiben möchten. Crowdfunding ist wirklich mehr als nur eine Finanzierungsform und wir sind froh, dass wir diesen Weg gegangen sind.

 

Seedmatch: Und zum Schluss, warum sollten Investoren jetzt noch einmal in Secucloud investieren?

Dennis Monner: Der IT Security-Markt gehört zu den lukrativsten Wachstumsmärkten weltweit. Investoren haben die Chance, sich an einem spannenden Projekt zu beteiligen, das die Möglichkeit hat, den IT Security-Markt ordentlich aufzumischen. Wir haben für ein Startup ein außergewöhnlich erfahrenes und leidenschaftliches Team, das voll hinter dem Projekt steht. Die Investoren bekommen noch einmal und wohl zum letzten Mal die Möglichkeit, in Secucloud zu investieren.

Seedmatch: Danke Dennis für das Interview! 
 

Secucloud bei Seedmatch

 
Aufgrund der Erhöhung des Limits waren geringfügige Anpassungen im Finanzteil des Businessplans notwendig. Diese können Sie hier nachlesen.