Crowdfunding-Anschluss-finanzierung für LeaseRad: das Dienstwagenprinzip für Fahrräder

Mit einem Investment in das Startup LeaseRad haben Sie die Chance, bei der ersten Anschlussfinanzierung auf Seedmatch dabei zu sein! LeaseRad hat seit dem ersten Crowdfunding bei Seedmatch im Sommer dieses Jahres seine Umsatz-Planzahlen übertroffen, so dass die nächsten Wachstumschritte nun schneller als gedacht umgesetzt werden. Daher bekommen Sie nun erneut die Chance zum Investment in LeaseRad!

Wieso sich LeaseRad für eine Anschlussfinanzierung mit der Crowd entschieden hat und was sich seit Sommer getan hat, erfahren Sie im Interview mit den Geschäftsführern von LeaseRad:

Seedmatch: Hallo Holger, hallo Ulrich, willkommen zurück bei Seedmatch! Ihr habt ja vor einigen Monaten bereits eine Crowdfunding-Runde bei Seedmatch erfolgreich abgeschlossen! Mit Eurer zweiten Finanzierungsrunde bei Seedmatch seid Ihr das erste Startup, das gleich zwei Finanzierungsrunden über Crowdfunding wagt. Warum habt Ihr Euch für eine Anschlussfinanzierung mit der Crowd entschieden?

Holger Tumat: Wir haben uns tatsächlich die Entscheidung nicht leicht gemacht, da wir auch konkrete andere Finanzierungsalternativen hatten. Letztlich haben aber die gute Erfahrung aus der ersten Crowdfunding-Runde, das Feedback der Crowd und die zahlreichen Kontakte zu potenziellen Kunden den Ausschlag gegeben, es nochmal über Seedmatch zu probieren. Trotzdem bleibt natürlich immer ein gewisses Risiko, ob die Finanzierung auch tatsächlich klappt. Gerade wenn wir als erstes Unternehmen die Anschlussfinanzierung über Seedmatch versuchen und das auch noch mit dem bislang höchsten Finanzierungsvolumen.


Seedmatch: Wie seid Ihr eigentlich ursprünglich auf die Idee gekommen, LeaseRad über Crowdfunding zu finanzieren und welche Punkte haben euch überzeugt, diesen Weg zu gehen? Und wie habt Ihr Eure Finanzierung bei Seedmatch im Sommer erlebt?

Ulrich Prediger: Obwohl wir noch ein relativ kleines Unternehmen sind, sind wir bereits über vier Jahre am Markt. In dieser Zeit haben wir uns intensiv mit verschiedenen Finanzierungsformen auseinandergesetzt und teilweise umgesetzt, von der Förderbank bis zu Genussrechten. Der Crowd-Gedanke hat uns von Anfang begeitsert und die vorbereitenden Gespräche mit dem Seedmatch-Team waren sehr professionell. Außerdem sahen wir das Potenzial der Crowd über die reine Finanzierung hinaus.

Seedmatch: Wie bringt sich Eure “Investorencrowd” eigentlich bei Euch ein?

UP: An erster Stelle sind für uns sicher die Kontakte zu potenziellen Kunden für unser Mitarbeiter-Leasingmodell JobRad zu nennen. Hier kamen doch einige Kontakte zu großen Unternehmen bis hin zu DAX-Konzernen zu Stande, die im nächsten Jahr JobRad mit uns umsetzen wollen. Aber auch das konkrete, teils kritische Feedback ist für uns hilfreich, weil wir uns immer verbessern können und auch wollen. Wir sind begeistert, wie motiviert sich einige Experten aus unserer Crowd mit ihrem Fachwissen einbringen, vermutlich können wir auch in Zukunft noch ganz stark von dieser Basis profitieren. Nicht zuletzt macht der Kontakt auch einfach Spaß und ermutigt uns auf unserem Weg, das Verkehrsverhalten in Deutschland ein bisschen zu verändern.

Seedmatch: Wie hat sich LeaseRad selbst in den letzten Monaten weiterentwickelt?

HT: Wir haben stark nach innen, an unseren Strukturen, und nach außen, an potenziellen Kunden gearbeitet. Wir haben eine neue Webseite nur für das Angebot JobRad (www.jobrad.org) online, wir haben viel Marketingmaterial, Verträge und Prozesse entwickelt und bereits mit den ersten Kunden erfolgreich umgesetzt. Wir wissen jetzt, dass unser Modell funktioniert, dass die Margenannahmen stimmen, dass Rechts- und Steuerabteilungen und auch die Fahrradhändler unsere Verträge akzeptieren. Und mit der Steuerentscheidung erleben wir jetzt natürlich ein riesiges Interesse der großen Medien und auch der Kunden.


Seedmatch: Was sind die nächsten großen Schritte, die Ihr mit LeaseRad plant – auf welche Entwicklungen können sich die (potentiellen) Investoren in den nächsten Monaten freuen?

UP: Unser Ziel ist ganz klar: Wir wollen unseren Businessplan nicht nur erfüllen, sondern übertreffen! Das Potenzial dafür ist da. Und weil unsere wichtigste Wettbewerbshürden unsere Geschwindigkeit und unsere Qualität sind, werden wir in den nächsten Monaten ein neues ERP-System einführen, das uns in der Abwicklung effizienter macht und natürlich in Vertrieb und Marketing auf allen Kanälen. Wir wollen voll in Stellung sein, wenn im Frühjahr die Fahrradsaison losgeht.


Seedmatch: In einem Satz: Warum sollten Investoren unbedingt die zweite Chance nutzen, bei LeaseRad dabei zu sein?

HT: Unser Geschäftsmodell ist extrem skalierbar, weil wir kein Lager, keine Fertigung und keine Produktentwicklung haben. Daher sind wir sehr zuversichtlich, dass dies unsere letzte Finanzierungsrunde ist und damit die letzte Möglichkeit, sich am JobRad-Erfolg zu beteiligen.

Seedmatch: Vielen Dank für eure Antworten und viel Erfolg mit Eurem zweiten Funding!



Informieren Sie sich jetzt zum aktuellen Investmentangebot von LeaseRad und seien Sie ab Donnerstag, den 6.12.2012, ab 12:00 Uhr als Investor dabei >>

LeaseRad Crowdfunding-Anschlussfinanzierung bei Seedmatch


Eigenen Kommentar schreiben

  1. Seedmatch sagt:

    Mittagspausen-Lesestoff: Hintergrund-Interview zur morgen startenden Crowdfunding-Anschlussfinanzierung mit @LeaseRad http://t.co/LO2duSdt

  2. Simon Bokern sagt:

    #LeaseRad setzt als erstes deutsches Unternehmen bei der Anschlussfinanzierung auf #seedmatch http://t.co/xMuFiQCX #crowdfunding

  3. […] auch Anschlussfinanzierungen nach erfolgreicher Entwicklung direkt bei Seedmatch möglich sind, was LeaseRad bereits unter Beweis gestellt hat. Ein in sich konsistentes Modell wurde so geschaffen: Startups […]

  4. […] und Investoren an einem möglichen Exit beteiligt. Mit den höheren Fundingsummen sind zudem Anschlussfinanzierungen direkt bei Seedmatch nach erfolgreicher Entwicklung des Startups realisierbar. Investoren können somit auch in den […]

  5. […] 2012: Erste Crowdfunding-Anschlussfinanzierung Deutschlands für LeaseRad auf Seedmatch; die Gründer entschieden sich explizit gegen andere Finanzierungsmöglichkeiten. Die erste Finanzierungsrunde von LeaseRad über Seedmatch fand im August 2012 […]